Liebe Mami!

Menschen, die lachen, sind wunderschön. Lachen fühlt sich gut an! Nicht nur wenn wir selbst lachen, auch wenn andere lachen! Kinderlachen berührt uns ganz besonders – weil es so frei und so echt ist. Wir verbinden glückliche Menschen mit einem lauten Lachen und zufriedene Menschen mit einem stetigen Lächeln.

Wir haben auch schon oft gehört, dass Lachen gesund ist. Aber fördert lachen wirklich die Gesundheit deines Kindes? Wie?

  1. Lachen stärkt das Immunsystem
    Unter anderem erhöht es den Spiegel eines Wachstumshormons, das wiederum ein gut wirksames Immunsystem fördert. Wer viel lacht, stärkt also die eigenen Selbstheilungskräfte (die körpereigenen Abwehrkräfte) und wird somit seltener krank.
  1. Lachen kann Schmerzen lindern
    Lachen kurbelt die Produktion von entzündungshemmenden und schmerzstillenden Stoffen im Blut an!
  1. Lachen hilft bei Stress
    Durch Lachen werden weniger Stresshormone ausgeschüttet. Die Stressreaktion wird dadurch gemindert – Muskeln entspannen sich, das Herz beruhigt sich, der Tunnelblick weitet sich etc.
  1. Lachen beugt Herzinfarkten vor
  • Lachen senkt den Blutdruck
  • Lachen erweitert Blutgefäße und fördert den Blutfluss. Wer allgemein regelmäßig lacht, kann gewissen Herzerkrankungen vorbeugen und sein eigenes Leben verlängern (das bringt natürlich keine Wunderheilung, wenn jemand viel raucht und insgesamt keinen gesunden Lebensstil führt)
  1. Lachen verbrennt Kalorien und stärkt die Bauchmuskeln
    Dazu muss ich glaub ich nicht mehr sagen 😊
  1. Lachen hilft dabei schwanger zu werden
  • … nicht nur weil es Stress senkt!
  • Ich hörte von einem Reproduktionsmediziner, dass nach Lachphasen etwas mehr Frauen erfolgreich befruchtet werden
  1. Lachen macht schlau
    Wir können uns Gelerntes besser merken, wenn wir vorher gelacht haben. Somit wird das Gedächtnis gefördert durch regelmäßiges Lachen!
  1. Lachen macht schön
  • Nicht nur, weil es schön aussieht, wenn man lacht (andere finden einen attraktiver, wenn man viel lacht)
  • Lachen fördert die Durchblutung! So bleibt die Haut frischer!
  1. Lachen hilft bei Erschöpfung
    Unter anderem wird beim Lachen die Sauerstoffversorgung des Körpers gesteigert, das bringt Energie.
  1. Lachen macht glücklich
    Die Bewegung des Mundes beim Lächeln signalisiert deinem Gehirn, dass du glücklich bist, woraufhin das Gehirn beginnt Glückshormone auszuschütten!
Fazit: „Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag“. – Charlie Chaplin

Das bedeutet nicht, das andere Gefühle weniger wert sind.  Alle Gefühle haben ihren Platz. Aber wir als Eltern dürfen ehrlich hinsehen und uns selbst fragen: wieviel lache ich noch, ausgelassen und von innen heraus?

Deine Désirée

PS:  Wenn du dich hier einträgst, bekommst du von mir 10 Tipps an die Hand, wie du für mehr Lachen im Familienalltag sorgen kannst:

Mit deiner Anmeldung bestätigst du, dass du regelmäßig wertvolle Informationen und Tipps sowie Hinweise auf Blogartikel, Podcastfolgen und Angebote bekommen möchtest. Die Angabe Deines Vornamens ist freiwillig und wird nur dazu genutzt, dass ich Dich im Newsletter persönlich ansprechen kann. Du hast in jedem Newsletter die Möglichkeit Dich wieder abzumelden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, dem Versand über den Anbieter ActiveCampaign und der statistischen Auswertung findest Du in der Datenschutzverordnung.

Marketing von

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Ihr habt euch entschieden, mich auf die Welt zu bringen

Ihr habt euch entschieden, mich auf die Welt zu bringen

Liebe Mami, lieber Papi,ihr habt euch dazu entschieden, dass ich das Licht der Welt erblicken soll. Oder darf? Hatte ich eine Wahl? Oder bin ich hier, weil ich euch etwas geben, euer Leben bereichern soll, euren Erwartungen entsprechen soll? Was ist aber wenn meine...

Achtsamkeit – keiner kann es mehr hören?

Achtsamkeit – keiner kann es mehr hören?

Warum es mich traurig macht, wenn Eltern sich nicht für Achtsamkeit öffnen könnenLiebe Eltern!Verbundenheit und Achtsamkeit: Wenn ich über Achtsamkeit spreche, kann ich in den Augen meines Gegenübers genau sehen, wann das Interesse am Gespräch verloren geht oder...

Verbundenheit und das „Wahre Selbst“

Verbundenheit und das „Wahre Selbst“

Liebe Mami!Ich liebe es, dass es so viele Coaches gibt, die ihre Erfüllung darin finden, ein höheres Bewusstsein zu schaffen. Meist geht es darum, dass wir Menschen so viel mehr gestalten und erschaffen können, als uns klar ist (z.B. durch Visualisieren,...

Wie Beziehung die Zukunft unserer Kinder beeinflusst

Wie Beziehung die Zukunft unserer Kinder beeinflusst

Liebe Mami!Verbundenheit existiert immer und überall. Alles ist miteinander verbunden, auch wir Menschen sind miteinander verbunden. Nur fühlen wir es oft nicht, es fühlt sich so an, als ob Verbundenheit nicht existiert, als ob wir von allem und jedem getrennt sind....

10 Dinge, die Eltern über kindliches Trauma wissen sollten

10 Dinge, die Eltern über kindliches Trauma wissen sollten

Liebe Mami!Als ich vor kurzem in meiner Instagram-Stroy die Geschichte einer Freundin erzählt habe, deren Kind in bei einer medizinischen Behandlung eine traumatische Erfahrung gemacht hat, habe ich unglaublich viele Antworten von meinen Followerinnen erhalten, in...

Das wahre Problem mit dem Babyschlaf

Das wahre Problem mit dem Babyschlaf

Liebe Mami!Aus irgendeinem Grund hat sich in der Gesellschaft die Vorstellung entwickelt, dass Babys/kleine Kinder eigentlich durchschlafen sollten. Auch viele Ärzte gehen davon aus, dass das Kind irgendeine Störung haben muss, wenn es mit 18 Monaten immer noch nicht...

Ich liebe dich – auch wenn ich schreie

Ich liebe dich – auch wenn ich schreie

Liebe Mami!ine Nachricht an meinen Kleinsten: Du warst heute wieder voller Staunen und Freude, eng mit mir und der Welt verbunden mein kleiner Schatz - bis ich meine innere Verbundenheit verloren habe- weil ich müde und krank bin. Da fehlte mir die Geduld, um dich ein...

Wann fühlt sich jemand bedingungslos geliebt?

Wann fühlt sich jemand bedingungslos geliebt?

Liebe Mami!Ich erinnere mich noch an die gemeinsame Zeit mit meinem ersten Freund. Es waren fast 10 Jahre, die wir zusammen verbracht haben, mit hohen Höhen und tiefen Tiefen (wir sind übrigens noch sehr gut befreundet). Ich hatte immer die Sehnsucht nach...

„Schlechtes Verhalten“ ist kein Problem – es ist ein Symptom!

„Schlechtes Verhalten“ ist kein Problem – es ist ein Symptom!

Liebe Mami!Heute Morgen wurde mir gesagt, dass ich vorsichtig die Treppe vom Stockbett herunter klettern soll, das tat ich. Ich durfte mir nicht anziehen, was ich anziehen wollte, aber ich tat es. Ich aß mein Essen auf, obwohl ich keinen Hunger hatte, um Mama nicht zu...

5 Dinge, die du nicht zu deinem Kind sagen solltest

5 Dinge, die du nicht zu deinem Kind sagen solltest

Liebe Mami!Okay, manchmal wirst du vielleicht doch Dinge sagen, die du nicht sagen wolltest. Dann heißt es: aufstehen, weiterlaufen und nach vorne schauen. Häng dich bitte nicht an allem auf, was du vermeintlich „falsch“ gemacht hast. Es gehört dazu, zu stolpern – es...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • in Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin
    Ayurveda Psychologie
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Dr. Mami Newsletter

In meinem Newsletter bekommst du regelmäßig Updates zu meinen neuesten Podcast-Folgen und Blogartikeln, Infos zu meinen Kursen, sowie Tipps zum Thema ganzheitliche Kinder- und Familiengesundheit, die ich ausschließlich meinen Newsletterabonnent*innen zur Verfügung stelle.

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... denn Gesundheit ist mehr als Medizin! 

Mein Blog

Hier findest du Beiträge rund um meine Herzensthemen:

Ganzheitliche Gesundheit, Selbstmitgefühl und Achtsamkeit, Bindung und Verbundenheit, Mama sein und Frau bleiben!