Verbundenheit entsteht durch ein tiefes Verständnis vom anderen Menschen …

von | Feb 3, 2020 | Achtsamkeit, Bedürfnis & Bindung, Erziehung/Beziehung, Kinder verstehen, Liebe/Selbstliebe/Selbstmitgefühl

Hallo liebe Mami!

Was ist es genau? Dieses Verständnis?

Reicht es dir, wenn ein Mensch weiß, wo du gelebt hast, wie alt du bist und welche Blumen du am liebsten magst?

Nein! Es geht immer um Gefühle!

Es geht darum, dass jemand sich für dein Leben interessiert, weil dir das das Gefühl gibt, wertvoll zu sein. Es geht nicht nur um die Blumen, die du geschenkt bekommen hast, es geht darum, dass dir jemand eine Freude machen will, wenn er dir diese Blumen schenkt! Es geht darum, dass derjenige Freude in sich spürt, wenn er dir Freude schenkt.

Mit meinem Exfreund habe ich so viel gestritten. Ich kämpfte verzweifelt mit Worten, weil ich wollte, dass er mich versteht.

Mit meinem Mann jetzt ist es ganz anders. Ich brauche kaum Worte – oder wenige reichen – weil er mich fühlt. Ich erkenne an seinem Blick, an seiner Zuwendung, seinen Fragen und seinen Umarmungen, dass meine Gefühle auf Resonanz in ihm treffen. Es spart uns viel Energie, weil es einfacher ist, Dinge in einer Beziehung zu verändern, wenn man sich spürt. Man erreicht sich in Gesprächen dann nicht nur im Kopf sondern vor allem im Herz.

Das Gefühl der Verbundenheit, das unausgesprochene Verständnis füreinander, das entsteht auf viel subtilere Ebene als der Sprachebene.

Auf der Ebene der Gefühle!

„Ich verstehe dich“ heißt: „ich fühle dich.“

Sich geliebt zu fühlen heißt, sich gesehen und verstanden zu fühlen, das heißt: in seinen Emotionen erkannt, angenommen und begleitet zu werden.

Du wirst dein Kind nicht immer durchschauen oder verstehen. Du kannst aber seinen Gefühlen mit Empathie begegnen, auch wenn du sie nicht nachfühlen kannst.

Zuhören, da sein, begleiten, ERNST nehmen – egal was deine Meinung dazu ist: jedes Gefühl hat seinen Platz, seinen Grund und seine Funktion. Ein Kind mit seinen Gefühlen achten und respektieren, es in den Arm nehmen und da sein, ist mehr wert als jedes Wort.

Kindliche Gefühle sind niemals weniger wert als die von Erwachsenen!

Ich empfinde mein inneres Gefühlsleben als großes Geschenk. Trotz des Leides, das ich in meinem Leben erfahren habe. Es ermöglicht mir, mich mit vielen Menschen emotional verbunden zu fühlen (weil ich ihre Gefühle teile), auch wenn sie es vielleicht nicht tun.

Deshalb möchte ich dir an dieser Stelle eines sagen:

Du musst nicht alles perfekt machen. Beziehungen sind stabil, sie geben Raum für Erfahrungen, die vielleicht nicht immer rosarot sind. Es gibt Raum für Momente zwischen Mama und Kind, in denen die Verbundenheit mal nicht zu fühlen ist. Dieser Raum ist wichtig, für das Selbsterleben und die Selbsterfahrung. Solange das Fundament die tiefe Verbundenheit ist, heißt das:

Wenn dein Kind sich mal ungerecht behandelt fühlt, mal einsam ist oder Angst hat, wenn es mal eifersüchtig ist, wütend oder sauer, wenn es fühlt, wie es ist, getröstet zu werden, aber vielleicht auch mal im Stich gelassen wurde, weil du es nicht gesehen oder gerade nicht besser konntest, wenn du deinem Kind zuhörst oder auch mal nicht so ganz wahrnimmst, weil du Stress mit der Arbeit hast:

Es lernt sich und sein Gefühlsleben immer besser kennen, es erlebt Dinge, die ihm später dazu verhelfen können, sich selbst zu spüren, andere Menschen zu verstehen, empathisch zu sein.

Gefühle sind eine internationale Sprache, jenseits von Geschlecht, Alter und Kultur. Wenn wir einander in unseren Gefühlen erkennen und verstehen, dann entsteht etwas Magisches: tiefe Verbundenheit, nicht nur zu dem Gegenüber sondern auch zu sich selbst

​Deine Dr. Mami

E-Book:

Falls Du mein kostenloses, über 50 Seiten langes Ebook ‘ganzheitlich gesunde Kindheit’ noch nicht kennst, schau gerne hier vorbei. Hier findest Du viele spannende Informationen (wie erkenne ich, dass mein Kind krank wird? Wann sollte ich zum Arzt? Was mache ich bei Fieber? Welche Pflanzen helfen mir weiter? Welche Rolle spielen Selbstliebe und Achtsamkeit in meiner Mutterschaft?)

Hol dir mein gratis eBook über “Schlechte Esser”

Hier bekommst du mein kostenloses eBook über ganzheitliche Kindergesundheit

Mein Podcast “Gesund und glücklich mit Dr. Mami”

Anmeldung zum Newsletter

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

5 Dinge, die du nicht zu deinem Kind sagen solltest

5 Dinge, die du nicht zu deinem Kind sagen solltest

Liebe Mami!Okay, manchmal wirst du vielleicht doch Dinge sagen, die du nicht sagen wolltest. Dann heißt es: aufstehen, weiterlaufen und nach vorne schauen. Häng dich bitte nicht an allem auf, was du vermeintlich „falsch“ gemacht hast. Es gehört dazu, zu stolpern – es...

Deine Worte haben die Macht, Verbundenheit zu erschaffen

Deine Worte haben die Macht, Verbundenheit zu erschaffen

Liebe Mami!Kinder sind eins mit allem (= Spirituelles Erleben, das hat nichts mit Gott zu tun, das kann auch in der Verbundenheit mit der Natur erfahren werden). Je kleiner sie sind, desto verbundener sind sie mit der Welt und damit auch mit sich selbst. Eine...

Was dein Kind sich am Allermeisten von dir wünscht

Was dein Kind sich am Allermeisten von dir wünscht

Liebe Mami!Was dein Kind sich am Allermeisten von dir wünscht? Es ist nicht die perfekte Wortwahl. Mach dich nicht allzu verrückt mit den richtigen Worten, dem richtigen Satzbau, den ICH-Botschaften, Verneinungen und was man sonst noch alles bedenken muss, wenn man...

Achtet auf eure Worte

Achtet auf eure Worte

Liebe Mami!Als ich in die Pubertät kam, sah ich als halbe Asiatin im Vergleich zu meinen gleichaltrigen Freundinnen sehr exotisch aus. Ich war sehr schlank, hatte lange, schwarze, wunderschöne Haare. Meine dunkle Haut und Wangen-Grübchen trafen in Kombination mit...

10 Dinge, die du über Late Talker wissen solltest

10 Dinge, die du über Late Talker wissen solltest

Liebe Mami! 1. Was ist ein Late Talker? Wenn ein Kind mit 24 Monaten weniger als 50 Wörter spricht und keine Wörter miteinander kombiniert, spricht man von einem Late Talker (= Spätsprecher). Ca. 15% aller Kinde sind vom late talking betroffen. Ihre  Sprachentwicklung...

Hochsensible Kinder brauchen besonderen Schutz

Hochsensible Kinder brauchen besonderen Schutz

Liebe Mami! Als ich im Kindergarten war, kam zu jeder Mittagspause über einen längeren Zeitraum ein Mann vorbei, der auf der anderen Seite des Gartenzauns auf mich wartete. Er kniete und unterhielt sich freundlich mit mir. Irgendwann lud er mich zu sich nach Hause...

Ein Kind muss fühlen dürfen, um zu merken wie stark es ist

Ein Kind muss fühlen dürfen, um zu merken wie stark es ist

Liebe Mami! Winter.Ich habe es geschafft meine Kinder aus der geborgenen Wärme ihrer dicken Daunendecken zu vertreiben. Wir waren bereit, um in die Schule aufzubrechen. Meine Tochter öffnete die Haustür und wollte Richtung Auto laufen, dann rutschte sie allerdings...

Und plötzlich waren sie groß…

Und plötzlich waren sie groß…

Liebe Mami! Manchmal macht es mich sentimental, meine zwei großen Kinder in die Schule hineinlaufen zu sehen. Einen großen Schulranzen auf dem Rücken sitzend, geben sie ihren Freunden beim Betreten des Schulgeländes ein „High Five“ ohne sich nochmal nach mir...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • in Ausbildung zur Psychotherapeutin für Kinder- und Jugendliche
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... denn Gesundheit ist mehr als Medizin! 

Kostenloses E-Book

Dein Kind ist ein “schlechter Esser” und isst zu wenig, zu viel, zu einseitig, zu häufig oder zu selten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich!