In guten wie in schlechten Tagen

von | Dez 11, 2019 | Liebe/Selbstliebe/Selbstmitgefühl, Philosophie

Hallo liebe Mami!

Über 10 Jahre gehen Jogi und ich nun gemeinsam auf die Reise. In der Klinik, in der wir uns kennengelernt haben, erntete er böse Blicke (Schlagzeile: „noch-verheirateter (aber schon ein Jahr getrennter) Oberarzt schwängert naive Assistentin“). Nach nur zwei Wochen Beziehung ging er zu seinem Vorgesetzten und nahm hochoffiziell Stellung zu unserer Beziehung. Auch seine damalige Fast-Ex-Frau und seine 2 kleinen Kinder (damals 3 & 😎 wussten schnell über mich bescheid. Innerhalb kürzester Zeit fielen die Worte „ich liebe dich“, die mir einen Schauer des Unbehagens über den Rücken jagden, während sein ehrlicher und liebevoller Blick eine tiefe Verbundenheit in mir auslöste, sodass selbst „ich liebe dich“ zu schwach für das was wir fühlten klang.

Nach unserem ersten Treffen bei ihm zuhause zog ich ein. 6 Monate später war ich (geplant!) schwanger. Die gesamte Schwangerschaft über lag ich mehr oder weniger allein in seinem Wohnzimmer und betete von Sekunde zu Sekunde, dass wir das Baby nicht verlieren würden. Ich durfte nich aufstehen. Jogi wusch mich. Er fütterte mich. Er kochte für mich und wann immer er konnte, rief er mich an. Abends musste er alles um mich herum Staubsaugen (ich aß im Liegen) und war für mich da. Was Jogi macht, macht er nicht, weil es ihm anerzogen wurde. Er macht es nicht, weil man es von ihm erwartet. Er macht es aus tiefer Liebe. Das war sein Beitrag zum Leben unseres ersten Kindes.

Als unser Schrei-Baby dann da war, stand er jede Nacht mit auf, er musste beim Milchstau meine Brust entleeren und mir nach dem KaiserSchnitt die Unterhosen anziehen. Er bügelte -mit Baby im Tragetuch – nach einem 24 Stunden Dienst, damit ich schlafen konnte.

Während meiner Mobbingzeit, war er es, der mir Halt gab, der immer bedingungslos an mich geglaubt hat, mir Mut zugesprochen hat. Seine Art Menschen zu begegnen, in der Regel unvoreingenommen und wertfrei, bewegt mich zutiefst. Was für ein reifer, wundervoller Mensch.

Und dann gab es ein sehr hartes Jahr.

Der Höhepunkt war mein Burn-out. Wir haben geschrien. Gestritten. Sind vor Wut und Frust in getrennten Zimmern schlafen gegangen. Ich glaube es fielen vor Verzweiflung sogar Schimpfworte. Die ganze Belastung des Lebens, die Kombination aus viel zu viel Arbeit, kleinen Kindern , unglaublichem finanziellen Druck, familiärer Verantwortung, Patch-Work, falsch platziertem Ego und Neid von Außen überwältigte uns und wir projizierten alle diese negativen Dinge aufeinander. Wir wissen wie es ist, wenn man nebeneinander sitzt und sich so entfremdet hat, dass man einander fremd geworden ist. Es ist schlimmer, als wenn man tatsächlich neben einem Fremden sitzen würde.

Wir kamen wieder raus aus dieser Krise.

Das was UNS ausmacht, war immer da und ist nun wieder herzerwärmend fühlbar. WIR sind wieder eine Ressource. kuschelig, wie eine Daunendecke im Winter.

Wir

Wir sind reifer, stärker und fokussierter als je zuvor. Wir setzen klare Prioritäten, investieren BEIDE Zeit in uns und sprechen viel über unsere Bedürfnisse. Eigentlich haben wir immer sehr offen darüber gesprochen.
Über alles.
Aber: unsere Kommunikation hat sich an die neuen Anforderungen angepasst. Unsere GRÖSSTE Stärke als Paar ist es, dass wir BEIDE das WOLLEN, was UNS ausmacht. Wir teilen so viele gleiche Interessen: Tiefgründigkeit, Sinnlichkeit, Philosophie, das Leben, Reisen, Entwicklung, die Kinder… was für eine Truhe an Schätzen, aus der wir schöpfen können!

Es reicht oft nicht, an Beziehungen von INNEN zu arbeiten! Oft muss man auch die Belastungen im AUSSEN so weit wie möglich reduzieren.

Das betrifft nicht nur die Partnerschaft, das betrifft auch die Mutter-Kind-Beziehung:

Liebe ist nicht nur Harmonie.

Liebe ist die Bereitschaft, sich gemeinsam weiter zu entwickeln: durch Konflikte zu gehen und daran zu reifen. Liebe ist die Bereitschaft, sich auf der Ebene der Bedürfnisse zu begegnen.
DAS ist die einzige Sprache der Liebe, die jeder versteht. Das ist, wo man ansetzen muss, wenn man möchte, dass sich jemand geliebt und gesehen fühlt.

Was kannst du für dich heute mitnehmen?

Deine Desiree

E-Book:

Falls Du mein kostenloses , über 50 Seiten langes Ebook ‘ganzheitlich gesunde Kindheit’ noch nicht kennst, schau gerne hier vorbei. Hier findest Du viele spannende Informationen (wie erkenne ich, dass mein Kind krank wird? Wann sollte ich zum Arzt? Was mache ich bei Fieber? Welche Pflanzen helfen mir weiter? Welche Rolle spielen Selbstliebe und Achtsamkeit in meiner Mutterschaft?)

Kostenlose Downlaods

Verwandte Artikel

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Liebe Mami! Wow 😮 ich habe heute eine lange Nachricht mit Vorwürfen bekommen: Wie herablassend meine Story über die mütterliche Intuition gewesen sei (tut mir leid, wenn er/sie das so empfunden hat) Dass es so vieles gäbe, was ich über den weiblichen Zyklus nicht...

Traumatisierung in der Kinderarztpraxis

Traumatisierung in der Kinderarztpraxis

Liebe Mami! (Hier kannst du dir diesen Beitrag auch als Podcast anhören.) Der Titel klingt zugegebenermaßen etwas provokativ. Aber vielleicht muss das auch so sein!   Ich bin ehrlich: Ich weiß nicht, ob ich, wäre ich keine Mami, auch so sensibilisiert wäre, was...

Von der Angst bei Kindern und Eltern

Von der Angst bei Kindern und Eltern

Hallo liebe Mami! (Oder auch Papi, falls sich einer herverirrt hat 😊)   Angst und Unsicherheit, sowie Stress, plagt momentan viele Haushalte. Wir haben gestern schon darüber gesprochen, warum die Angst anderer Menschen aktuell manchmal etwas bedrohlich auf unsere...

Wie gefährlich ist dein Kind für die Gesellschaft?

Wie gefährlich ist dein Kind für die Gesellschaft?

Hallo liebe Mami!   Wie gefährlich sind eigentlich die Kinder für unsere Gesellschaft? Sind ihre ständig laufenden Nasen und ihre inkonsequente Hygiene der Grund für die rasche Ausbreitung der Epidemie? Welche Rolle spielen sie WIRKLICH? Müssen wir sie vielleicht...

Die 6 am häufigsten gestellten Fragen von Eltern

Die 6 am häufigsten gestellten Fragen von Eltern

Hallo liebe Mami!   Da bin ich wieder und diese Woche habe ich etwas Besonderes für euch vorbereitet:   Die Corona-Woche für Eltern!   Ich bekomme unzählige Fragen täglich zum Thema Corona und Kinder und ich möchte mir diese Woche Zeit nehmen, um auf...

Corona und Ibuprofen = Gefahr?

Corona und Ibuprofen = Gefahr?

Hallo liebe Mami! In den letzten Tagen sorgte die Meldung, dass die Einnahme von Ibuprofen den Krankheitsverlauf von COVID-19 verschlimmern könnte, für große Unsicherheit. Dazu haben mich viele Nachrichten mit Wunsch nach Stellungnahme erreicht! Da...

Corona als Chance

Corona als Chance

Hallo liebe Mami! Was für ein blöder Titel eigentlich. Klingt ein bisschen nach click-Bait aber wer mich und meinen Kanal kennt, weiß: ich bin fest davon überzeugt, dass jede Erfahrung auch eine Chance ist! Nun ist es für viele soweit. Die Kinder dürfen nicht mehr in...

Hilfe, mein Kind hat ständig Infekte – Teil 2 Notfall

Hilfe, mein Kind hat ständig Infekte – Teil 2 Notfall

Hallo liebe Mami! Das letzte Mal haben wir über Infektanfälligkeit bei Kindern gesprochen. Unter anderem haben wir folgende Fragen geklärt:  Warum haben Kinder häufiger Infekte? Warum muss man davor keine Angst haben? Was hat es mit dem Schutz durch das Stillen auf...

Hilfe, mein Kind hat ständig Infekte – Teil 1

Hilfe, mein Kind hat ständig Infekte – Teil 1

Hallo liebe Mami! Kaum ist ein Infekt überstanden, ist auch schon der nächste im Anmarsch. Manchmal hast du vielleicht das Gefühl, dass dein Kind überhaupt nicht gesund wird! Ich sehe viele Mütter in der Praxis, insbesondere wenn die Kinder noch klein sind, die...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • i.A. Psychotherapie für Kinder- und Jugendliche
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

Folge mir auf Instagram

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... denn Gesundheit ist mehr als Medizin! 

Kostenloses E-Book

Dein Kind ist ein “schlechter Esser” und isst zu wenig, zu viel, zu einseitig, zu häufig oder zu selten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich!