Und plötzlich waren sie groß…

Und plötzlich waren sie groß…

Und plötzlich waren sie groß…

Liebe Mami!

Manchmal macht es mich sentimental, meine zwei großen Kinder in die Schule hineinlaufen zu sehen. Einen großen Schulranzen auf dem Rücken sitzend, geben sie ihren Freunden beim Betreten des Schulgeländes ein „High Five“ ohne sich nochmal nach mir umzudrehen.

Sie sind so groß geworden und dennoch erinnere ich mich an ihre Geburt, als wäre es erst gestern gewesen. Ich erinnere mich noch an das Gefühl und die Wärme, die sich in mir verbreiteten, als ich sie das erste Mal riechen, berühren und sehen durfte. Ich kenne den Klang ihres ersten Schreies, er hallt noch heute in der Tiefe meines Herzens nach. Allein die Erinnerung an dieses Geschenk (ihre Geburt) hat die Macht, mich zum Weinen zu bringen. Es sind Tränen der Dankbarkeit. Ich empfinde eine tiefe Dankbarkeit für diese kleinen, großartigen Menschlein in meinem Leben. Auch wenn wir gemeinsam geweint, gestritten und verzweifelt aneinandergeraten sind, waren wir für einander immer das: ein Geschenk.

Hast du auch manchmal das Gefühl, dass deine Kinder zu schnell groß werden?

Deine Désirée

PS: Hast du schon mein neuestes kostenloses E-Book gesehen –  „10 Gründe, warum dein Kind dir nicht zuhört“? Darin erfährst du 10 mögliche Ursachen, warum dein Kind dir nicht zuhört und es immer wieder zu Machtkämpfen kommt und was du tun kannst, um die Aufmerksamkeit deines Kindes zu bekommen. Dazu erhältst du das Workbook „Vom Kampf zur Kooperation”. Du wirst hier lernen, wie du Konflikte mit deinem Kind friedlicher löst und durch Verbundenheit unnötige Konflikte in kooperative Momente der Beziehung verwandelst! Beides kannst du dir bis Mitte März herunterladen.

HIER kannst du dir E-Book und Workbook KOSTENLOS herunterladen!

Hier geht’s zu meinem Podcast “Gesund und glücklich mit Dr. Mami”

Hier kannst du dich für meinen kostenlosen Newsletter anmelden

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebe Mami!Unser menschliches Bedürfnis nach Bindung ist unglaublich stark. So richtig wurde mir das bewusst, als ich das kleine rothaarige Mädchen * mit den Zöpfen im Spätdienst auf meiner Station kennenlernen durfte. Sie hatte zwei deutlich sichtbare, knallrote...

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Liebe Mami! (Hier kannst du dir den Beitrag als Podcast anhören.) Was braucht dein Kind noch von dir, damit es sich von seinem Leben umarmt fühlt - und nicht „nur“ von dir? Wenn von Bedürfnissen gesprochen wird, meinen viele Menschen die körperlichen Bedürfnisse, nach...

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Liebe Mami! Wow ? ich habe heute eine lange Nachricht mit Vorwürfen bekommen: Wie herablassend meine Story über die mütterliche Intuition gewesen sei (tut mir leid, wenn er/sie das so empfunden hat) Dass es so vieles gäbe, was ich über den weiblichen Zyklus nicht...

Bin ich eine schlechte Mutter, wenn ich arbeiten gehe?

Bin ich eine schlechte Mutter, wenn ich arbeiten gehe?

Liebe Mami! In meiner neuen Podcast Episode habe ich die liebe Yavi Hameister vom Blog mama-moves.de zu Gast. Gemeinsam haben wir über das Thema Mutter sein und arbeiten gesprochen und uns die Frage gestellt, ob man eine weniger gute Mutter ist, wenn man arbeiten...

Schwul, verheiratet, mit Pflegekindern. – Familie ist bunt!

Schwul, verheiratet, mit Pflegekindern. – Familie ist bunt!

Liebe Mami! Diese Woche hatte ich Kevin vom Blog und Instagram Kanal "Papapi" zu Gast in meinem Podcast. Wir haben ein ganz tolles, intensives Gespräch über sein Leben als homosexueller Familienvater mit Pflegekindern geführt.     Kevin ist seit 2016 Blogger...

Warum du oft nicht entspannt und glücklich bist

Warum du oft nicht entspannt und glücklich bist

Liebe Mami! (Hier findest du meinen Podcast dazu) Wenn ich schlanker bin, dann bin ich endlich zufrieden. Wenn ich reicher bin, dann bin ich endlich glücklich. Wenn wir in ein Eigenheim ziehen, dann kann ich endlich glücklich sein. Wenn... dann... Wieso kann es nicht...

Dein 3-Minuten-Mini für ein neues Lebensgefühl

Dein 3-Minuten-Mini für ein neues Lebensgefühl

Liebe Mami! (Falls du das lieber hören willst, klicke hier) Dein erster Schritt zur Reduktion innerer Konflikte (mit Gedanken und Gefühlen) besteht darin, sich der Tatsache bewusst zu werden, dass du einen Konflikt erlebst! In sehr intensiven Situationen ist es oft...

Achtsamkeit – deine Ruheinsel in stürmigen Zeiten

Achtsamkeit – deine Ruheinsel in stürmigen Zeiten

Liebe Mami! wie du weißt, ist sie eines meiner großen Herzensthemen, die Achtsamkeit. (Falls du das lieber hören willst, klicke hier) Manchmal habe ich das Gefühl, dass jeder meint ‚so eine Ahnung‘ davon zu haben, was Achtsamkeit ist und doch die wenigsten sich die...

Mit Kindern über den Tod sprechen

Mit Kindern über den Tod sprechen

Hallo liebe Mami! Menschen sterben. Nicht nur an Corona. Tausende Menschen (von ungeborenen Babies bis uralten Menschen) sterben JETZT in dieser Sekunde aus undenkbar vielen Gründen.   Das Thema Tod wird auch dein Kind irgendwann beschäftigen. Vielleicht hat es...

Es reicht nicht, dein Kind zu lieben. Es muss sich geliebt fühlen!

Es reicht nicht, dein Kind zu lieben. Es muss sich geliebt fühlen!

Hallo liebe Mami! Die große Kunst der Mutterschaft ist es, sein Kind so zu lieben, dass es sich auch geliebt fühlt. So einfach wie es klingt, ist das aber nicht immer, denn dein Kind ist ein eigener Mensch, mit eigenen Erfahrungen, eigenen Bedürfnissen, es hat einen...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • in Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin
    Ayurveda Psychologie
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... denn Gesundheit ist mehr als Medizin! 

Kostenloses E-Book

Dein Kind ist ein “schlechter Esser” und isst zu wenig, zu viel, zu einseitig, zu häufig oder zu selten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

Die Art wie wir mit unseren Kindern sprechen, prägt die Sprache unserer Kinder

Die Art wie wir mit unseren Kindern sprechen, prägt die Sprache unserer Kinder

Die Art wie wir mit unseren Kindern sprechen, prägt die Sprache unserer Kinder

Liebe Mami!

Es wundert dich bestimmt nicht, dass die Art und Weise, wie du mit deinem Kind sprichst, dein Kind stark beeinflusst!

Du kannst entweder wertschätzend und lösungsorientiert sein (was dir leichter fällt, wenn du in deiner Mitte bist) oder konfliktvermeidend und schuldzuweisend (die Sprache der inneren Unruhe).

Wenn ein Elternteil wertschätzend mit seinen Kindern spricht, kann man meistens davon ausgehen, dass ein wertschätzender Umgang in seiner Familie die Regel war – das gilt natürlich umgekehrt auch dann, wenn jemand andere gerne beschuldigt und kritisiert. Aber die Art und Weise, wie wir mit unseren Kindern sprechen, zeigt sich später nicht nur darin, wie unsere Kinder mit anderen sprechen. Sie zeigt sich vor allem in der Art und Weise, wie sie mit sich selbst reden, also in ihrem inneren Dialog.

Die Art, wie wir mit unseren Kindern sprechen, wird zu ihrer inneren Stimme.
(Peggy O’Mara)

Und diese innere Stimme beeinflusst auch das eigene Selbstbild („Ich bin schlecht“ oder „Ich bin gut, so wie ich bin“?), die Fähigkeit liebevoll mit eigenen „Macken“ und „Fehltritten“ umzugehen („Ich mache immer alles falsch“ oder „Ich bin gut, so wie ich bin“?), die Fähigkeiten, sich selbst zu vergeben („Ich bin ein schrecklicher Mensch, das hätte mir nie passieren dürfen“ oder „Ich bin gut so wie ich bin, auch wenn ich mal einen Fehler mache“?).

Wie ist das bei dir? Hörst du dich manchmal Dinge sagen, die du eigentlich nie sagen wolltest?

Deine Désirée

PS: Hast du schon mein neuestes kostenloses E-Book gesehen –  „10 Gründe, warum dein Kind dir nicht zuhört“? Darin erfährst du 10 mögliche Ursachen, warum dein Kind dir nicht zuhört und es immer wieder zu Machtkämpfen kommt und was du tun kannst, um die Aufmerksamkeit deines Kindes zu bekommen. Dazu erhältst du das Workbook „Vom Kampf zur Kooperation”. Du wirst hier lernen, wie du Konflikte mit deinem Kind friedlicher löst und durch Verbundenheit unnötige Konflikte in kooperative Momente der Beziehung verwandelst! Beides kannst du dir bis Mitte März herunterladen.

HIER kannst du dir E-Book und Workbook KOSTENLOS herunterladen!

Hier geht’s zu meinem Podcast “Gesund und glücklich mit Dr. Mami”

Hier kannst du dich für meinen kostenlosen Newsletter anmelden

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebe Mami!Unser menschliches Bedürfnis nach Bindung ist unglaublich stark. So richtig wurde mir das bewusst, als ich das kleine rothaarige Mädchen * mit den Zöpfen im Spätdienst auf meiner Station kennenlernen durfte. Sie hatte zwei deutlich sichtbare, knallrote...

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Liebe Mami! (Hier kannst du dir den Beitrag als Podcast anhören.) Was braucht dein Kind noch von dir, damit es sich von seinem Leben umarmt fühlt - und nicht „nur“ von dir? Wenn von Bedürfnissen gesprochen wird, meinen viele Menschen die körperlichen Bedürfnisse, nach...

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Liebe Mami! Wow ? ich habe heute eine lange Nachricht mit Vorwürfen bekommen: Wie herablassend meine Story über die mütterliche Intuition gewesen sei (tut mir leid, wenn er/sie das so empfunden hat) Dass es so vieles gäbe, was ich über den weiblichen Zyklus nicht...

Bin ich eine schlechte Mutter, wenn ich arbeiten gehe?

Bin ich eine schlechte Mutter, wenn ich arbeiten gehe?

Liebe Mami! In meiner neuen Podcast Episode habe ich die liebe Yavi Hameister vom Blog mama-moves.de zu Gast. Gemeinsam haben wir über das Thema Mutter sein und arbeiten gesprochen und uns die Frage gestellt, ob man eine weniger gute Mutter ist, wenn man arbeiten...

Schwul, verheiratet, mit Pflegekindern. – Familie ist bunt!

Schwul, verheiratet, mit Pflegekindern. – Familie ist bunt!

Liebe Mami! Diese Woche hatte ich Kevin vom Blog und Instagram Kanal "Papapi" zu Gast in meinem Podcast. Wir haben ein ganz tolles, intensives Gespräch über sein Leben als homosexueller Familienvater mit Pflegekindern geführt.     Kevin ist seit 2016 Blogger...

Warum du oft nicht entspannt und glücklich bist

Warum du oft nicht entspannt und glücklich bist

Liebe Mami! (Hier findest du meinen Podcast dazu) Wenn ich schlanker bin, dann bin ich endlich zufrieden. Wenn ich reicher bin, dann bin ich endlich glücklich. Wenn wir in ein Eigenheim ziehen, dann kann ich endlich glücklich sein. Wenn... dann... Wieso kann es nicht...

Dein 3-Minuten-Mini für ein neues Lebensgefühl

Dein 3-Minuten-Mini für ein neues Lebensgefühl

Liebe Mami! (Falls du das lieber hören willst, klicke hier) Dein erster Schritt zur Reduktion innerer Konflikte (mit Gedanken und Gefühlen) besteht darin, sich der Tatsache bewusst zu werden, dass du einen Konflikt erlebst! In sehr intensiven Situationen ist es oft...

Achtsamkeit – deine Ruheinsel in stürmigen Zeiten

Achtsamkeit – deine Ruheinsel in stürmigen Zeiten

Liebe Mami! wie du weißt, ist sie eines meiner großen Herzensthemen, die Achtsamkeit. (Falls du das lieber hören willst, klicke hier) Manchmal habe ich das Gefühl, dass jeder meint ‚so eine Ahnung‘ davon zu haben, was Achtsamkeit ist und doch die wenigsten sich die...

Mit Kindern über den Tod sprechen

Mit Kindern über den Tod sprechen

Hallo liebe Mami! Menschen sterben. Nicht nur an Corona. Tausende Menschen (von ungeborenen Babies bis uralten Menschen) sterben JETZT in dieser Sekunde aus undenkbar vielen Gründen.   Das Thema Tod wird auch dein Kind irgendwann beschäftigen. Vielleicht hat es...

Es reicht nicht, dein Kind zu lieben. Es muss sich geliebt fühlen!

Es reicht nicht, dein Kind zu lieben. Es muss sich geliebt fühlen!

Hallo liebe Mami! Die große Kunst der Mutterschaft ist es, sein Kind so zu lieben, dass es sich auch geliebt fühlt. So einfach wie es klingt, ist das aber nicht immer, denn dein Kind ist ein eigener Mensch, mit eigenen Erfahrungen, eigenen Bedürfnissen, es hat einen...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • in Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin
    Ayurveda Psychologie
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... denn Gesundheit ist mehr als Medizin! 

Kostenloses E-Book

Dein Kind ist ein “schlechter Esser” und isst zu wenig, zu viel, zu einseitig, zu häufig oder zu selten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

Wie deine Worte Verbundenheit zwischen dir und deinem Kind herstellen können

Wie deine Worte Verbundenheit zwischen dir und deinem Kind herstellen können

Wie deine Worte Verbundenheit zwischen dir und deinem Kind herstellen können

Liebe Mami!

Ich möchte dir eine Geschichte erzählen. Vielleicht hast du sie schon gehört, dann lass sie eine kleine Erinnerung von mir an dich sein. Wir können nicht oft genug an die Weisheiten erinnert werden, mit denen wir eigentlich schon Kontakt hatten – die Weisheiten, die im Alltag untergehen.

Und so ein Alltag war das damals auch für mich:

Ich kochte eine Kürbissuppe, während ich per WhatsApp mit der Praxis chattete. Gleichzeitig versuchte ich meinen Kleinsten im Auge zu behalten, der zu diesem Zeitpunkt viel lieber auf Wände malte als auf Papier. Multi-tasking-Mami eben.

Meine Tochter hatte ein Bild gemalt und wollte mir das zeigen. Ich – beschäftigt und in Gedanken schon bei meinem nächsten TO-DO – nickte ihr zu, sagte „schön“ und senkte den Blick zurück in den Kochtopf. Ich merkte, dass meine Tochter nicht weg ging, schaute nochmal in ihr Gesicht und entdeckte, wie sie mich erwartungsvoll anschaute. Mir fiel auf, wie schön ihre Augen in diesem Augenblick waren. Groß, mandelförmig, heute leuchteten sie türkis. Sie funkelten, es war ein  ein Zauber darin zu sehen, der mich ergriff. Ich fühlte plötzlich eine Wärme in mir aufsteigen und bevor mir bewusst wurde, was sich da in mir in diesem Moment entwickelt hatte, sagte meine Tochter: „Ich liebe dich auch“!

Als sie das sagte „Ich liebe dich auch“, wurde mir klar, dass sie Liebe in meinem Gesicht (in meinen Augen und Lächeln) gesehen und sie gespürt hatte.

Die tiefe Erkenntnis sank ein:

Mit meinem Lächeln (und der Art wie ich sie ansah) habe ich viel mehr erreicht, als meine Worte es alleine hätten jemals tun können. Sie hat die Liebe gespürt und zurückgespiegelt. Sie brauchte kein nicken, keine verbale Bestätigung, sie brauchte kein Kompliment, sie brauchte auch keine ausführliche Analyse ihres Bildes. Sie brauchte meine Präsenz – denn aus dieser Präsenz heraus entwickelte sich zwischen ihr und mir die Verbundenheit, aus der heraus Liebe spürbar wird.

Wir reden manchmal zu viel. Wir erklären nicht nur viel, wir sagen ihnen auch wie wichtig sie für uns sind, dass wir sie lieben und dass wir immer für sie da sind. Aber oftmals sind es nur Worte. Sie sind wertlos, wenn wir nicht präsent sind. Kinder fühlen sich dann zu uns verbunden, wenn wir präsent sind. Nicht präsent zu sein, kann man nicht durch liebevolle Worte ausgleichen. Worte entfalten ihre Magie erst wenn sie getragen werden von einer spürbaren Verbundenheit.

Wann fühlst du die tiefste Verbundenheit zu deinem Kind?

Deine Désirée

PS: Hast du schon mein neuestes kostenloses E-Book gesehen –  „10 Gründe, warum dein Kind dir nicht zuhört“? Darin erfährst du 10 mögliche Ursachen, warum dein Kind dir nicht zuhört und es immer wieder zu Machtkämpfen kommt und was du tun kannst, um die Aufmerksamkeit deines Kindes zu bekommen. Dazu erhältst du das Workbook „Vom Kampf zur Kooperation”. Du wirst hier lernen, wie du Konflikte mit deinem Kind friedlicher löst und durch Verbundenheit unnötige Konflikte in kooperative Momente der Beziehung verwandelst!

HIER kannst du dir E-Book und Workbook KOSTENLOS herunterladen!

Hier geht’s zu meinem Podcast “Gesund und glücklich mit Dr. Mami”

Hier kannst du dich für meinen kostenlosen Newsletter anmelden

Hol dir mein kostenloses eBook über ganzheitliche Kindergesundheit 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebe Mami!Unser menschliches Bedürfnis nach Bindung ist unglaublich stark. So richtig wurde mir das bewusst, als ich das kleine rothaarige Mädchen * mit den Zöpfen im Spätdienst auf meiner Station kennenlernen durfte. Sie hatte zwei deutlich sichtbare, knallrote...

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Liebe Mami! (Hier kannst du dir den Beitrag als Podcast anhören.) Was braucht dein Kind noch von dir, damit es sich von seinem Leben umarmt fühlt - und nicht „nur“ von dir? Wenn von Bedürfnissen gesprochen wird, meinen viele Menschen die körperlichen Bedürfnisse, nach...

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Liebe Mami! Wow ? ich habe heute eine lange Nachricht mit Vorwürfen bekommen: Wie herablassend meine Story über die mütterliche Intuition gewesen sei (tut mir leid, wenn er/sie das so empfunden hat) Dass es so vieles gäbe, was ich über den weiblichen Zyklus nicht...

Bin ich eine schlechte Mutter, wenn ich arbeiten gehe?

Bin ich eine schlechte Mutter, wenn ich arbeiten gehe?

Liebe Mami! In meiner neuen Podcast Episode habe ich die liebe Yavi Hameister vom Blog mama-moves.de zu Gast. Gemeinsam haben wir über das Thema Mutter sein und arbeiten gesprochen und uns die Frage gestellt, ob man eine weniger gute Mutter ist, wenn man arbeiten...

Schwul, verheiratet, mit Pflegekindern. – Familie ist bunt!

Schwul, verheiratet, mit Pflegekindern. – Familie ist bunt!

Liebe Mami! Diese Woche hatte ich Kevin vom Blog und Instagram Kanal "Papapi" zu Gast in meinem Podcast. Wir haben ein ganz tolles, intensives Gespräch über sein Leben als homosexueller Familienvater mit Pflegekindern geführt.     Kevin ist seit 2016 Blogger...

Warum du oft nicht entspannt und glücklich bist

Warum du oft nicht entspannt und glücklich bist

Liebe Mami! (Hier findest du meinen Podcast dazu) Wenn ich schlanker bin, dann bin ich endlich zufrieden. Wenn ich reicher bin, dann bin ich endlich glücklich. Wenn wir in ein Eigenheim ziehen, dann kann ich endlich glücklich sein. Wenn... dann... Wieso kann es nicht...

Dein 3-Minuten-Mini für ein neues Lebensgefühl

Dein 3-Minuten-Mini für ein neues Lebensgefühl

Liebe Mami! (Falls du das lieber hören willst, klicke hier) Dein erster Schritt zur Reduktion innerer Konflikte (mit Gedanken und Gefühlen) besteht darin, sich der Tatsache bewusst zu werden, dass du einen Konflikt erlebst! In sehr intensiven Situationen ist es oft...

Achtsamkeit – deine Ruheinsel in stürmigen Zeiten

Achtsamkeit – deine Ruheinsel in stürmigen Zeiten

Liebe Mami! wie du weißt, ist sie eines meiner großen Herzensthemen, die Achtsamkeit. (Falls du das lieber hören willst, klicke hier) Manchmal habe ich das Gefühl, dass jeder meint ‚so eine Ahnung‘ davon zu haben, was Achtsamkeit ist und doch die wenigsten sich die...

Mit Kindern über den Tod sprechen

Mit Kindern über den Tod sprechen

Hallo liebe Mami! Menschen sterben. Nicht nur an Corona. Tausende Menschen (von ungeborenen Babies bis uralten Menschen) sterben JETZT in dieser Sekunde aus undenkbar vielen Gründen.   Das Thema Tod wird auch dein Kind irgendwann beschäftigen. Vielleicht hat es...

Es reicht nicht, dein Kind zu lieben. Es muss sich geliebt fühlen!

Es reicht nicht, dein Kind zu lieben. Es muss sich geliebt fühlen!

Hallo liebe Mami! Die große Kunst der Mutterschaft ist es, sein Kind so zu lieben, dass es sich auch geliebt fühlt. So einfach wie es klingt, ist das aber nicht immer, denn dein Kind ist ein eigener Mensch, mit eigenen Erfahrungen, eigenen Bedürfnissen, es hat einen...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • in Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin
    Ayurveda Psychologie
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... denn Gesundheit ist mehr als Medizin! 

Kostenloses E-Book

Dein Kind ist ein “schlechter Esser” und isst zu wenig, zu viel, zu einseitig, zu häufig oder zu selten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

3 Krankheiten, die scheinbar fröhlich machen

3 Krankheiten, die scheinbar fröhlich machen

3 Krankheiten, die scheinbar fröhlich machen

Liebe Mami!

Letzte Woche haben wir darüber gesprochen, dass es gesund für dein Kind ist, viel zu lachen und viel Freude erleben zu dürfen. Diese Woche möchte ich dir noch einmal einen anderen Blickwinkel auf das Thema „Lachen und Gesundheit“ geben (wieder eine Möglichkeit zu zeigen, das jedes Thema ganzheitlich betrachtet werden kann!):

LACHEN an und für sich muss nicht immer Folge von Erfüllung und Freude sein – es kann auch ein Symptom schwerwiegender Krankheiten sein!

  1. Lachanfälle
    Es handelt sich um die „gelastische Epilepsien“, sie kommen selten vor und verlaufen meist sehr schwer. Es kommt zu plötzlich auftretendem, grund- und emotionslosem Lachen beziehungsweise Kichern, Diese Anfälle beginnen meist im frühen Kindesalter, sprechen nicht auf Medikamente an und führen zu Beeinträchtigung der kognitiven Entwicklung und Verhaltensstörungen. Sie treten beispielsweise bei Kindern mit Hirntumoren am Hyptothalamus auf.
  1. Pathologisches Lachen
    Menschen, die darunter leiden, MÜSSEN lachen, obwohl ihnen gar nicht danach zumute ist. Sie werden von ihrem eigenen Lachen überrumpelt und lachen in voller Intensität. Der Anteil des Gehirns, der für den motorischen Anteil des Lachens (Gesichtsausdruck, Arbeit der Atemhilfsmuskulatur usw.) zuständig ist, hat einen irreperablen Schaden erlitten, etwa durch einen Schlaganfall.
  1. Das Angelman-Syndrom
    Das Angelman-Syndrom (AS) entsteht durch einen Gendefekt (Chromosom 15). Betroffene Kinder sind bei der Geburt meist unauffällig, im Säuglings- und Kleinkindalter fallen dann körperliche und geistige Entwicklungsstörungen auf: Sprachentwicklungsstörungen, motorische Unsicherheit und ein fröhlicher Gesichtsausdruck sind die auffälligsten Symptome des AS. Außerdem können vorkommen: starkes Sabbern, hyperaktives Verhalten, verringerte Intelligenz, manchmal helle Haut/Augen aufgrund verminderter Pigmentierung, Schielen.

Was du tun solltest, wenn du den Verdacht hast, dass dein Kind an einer der oben genannten Krankheiten leidet

  • Mach auf alle Fälle zeitnah einen Termin beim Kinderarzt aus und lasse dein Kind untersuchen!
  • Im ersten und im zweiten Fall wird der Kindararzt dein Kind auch von einem Neuropädiater untersuchen lassen. Zur Diagnosestellung wird unter anderem ein EEG (Hirnstromableitung) und eine Bildgebung vom Kopf gemacht. Im Anschluß muss das weiter Prozedere besprochen werden!
  • Im letzten Fall wird der Arzt bei sich erhärtendem Verdacht dein Kind gemeinsam mit verschiedenen Disziplinen (z.B. Logopäden, Neuropädiater, Sozialpädiatrisches Zentrum) behandeln, um dein Kind in den kommenden Jahren gut begleiten zu können!

Hast du das alles schonmal gehört?

Deine Désirée

Hier geht’s zu meinem Podcast “Gesund und glücklich mit Dr. Mami”

Hier kannst du dich für meinen kostenlosen Newsletter anmelden

Hol dir mein kostenloses eBook über ganzheitliche Kindergesundheit 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebe Mami!Unser menschliches Bedürfnis nach Bindung ist unglaublich stark. So richtig wurde mir das bewusst, als ich das kleine rothaarige Mädchen * mit den Zöpfen im Spätdienst auf meiner Station kennenlernen durfte. Sie hatte zwei deutlich sichtbare, knallrote...

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Liebe Mami! (Hier kannst du dir den Beitrag als Podcast anhören.) Was braucht dein Kind noch von dir, damit es sich von seinem Leben umarmt fühlt - und nicht „nur“ von dir? Wenn von Bedürfnissen gesprochen wird, meinen viele Menschen die körperlichen Bedürfnisse, nach...

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Liebe Mami! Wow ? ich habe heute eine lange Nachricht mit Vorwürfen bekommen: Wie herablassend meine Story über die mütterliche Intuition gewesen sei (tut mir leid, wenn er/sie das so empfunden hat) Dass es so vieles gäbe, was ich über den weiblichen Zyklus nicht...

Bin ich eine schlechte Mutter, wenn ich arbeiten gehe?

Bin ich eine schlechte Mutter, wenn ich arbeiten gehe?

Liebe Mami! In meiner neuen Podcast Episode habe ich die liebe Yavi Hameister vom Blog mama-moves.de zu Gast. Gemeinsam haben wir über das Thema Mutter sein und arbeiten gesprochen und uns die Frage gestellt, ob man eine weniger gute Mutter ist, wenn man arbeiten...

Schwul, verheiratet, mit Pflegekindern. – Familie ist bunt!

Schwul, verheiratet, mit Pflegekindern. – Familie ist bunt!

Liebe Mami! Diese Woche hatte ich Kevin vom Blog und Instagram Kanal "Papapi" zu Gast in meinem Podcast. Wir haben ein ganz tolles, intensives Gespräch über sein Leben als homosexueller Familienvater mit Pflegekindern geführt.     Kevin ist seit 2016 Blogger...

Warum du oft nicht entspannt und glücklich bist

Warum du oft nicht entspannt und glücklich bist

Liebe Mami! (Hier findest du meinen Podcast dazu) Wenn ich schlanker bin, dann bin ich endlich zufrieden. Wenn ich reicher bin, dann bin ich endlich glücklich. Wenn wir in ein Eigenheim ziehen, dann kann ich endlich glücklich sein. Wenn... dann... Wieso kann es nicht...

Dein 3-Minuten-Mini für ein neues Lebensgefühl

Dein 3-Minuten-Mini für ein neues Lebensgefühl

Liebe Mami! (Falls du das lieber hören willst, klicke hier) Dein erster Schritt zur Reduktion innerer Konflikte (mit Gedanken und Gefühlen) besteht darin, sich der Tatsache bewusst zu werden, dass du einen Konflikt erlebst! In sehr intensiven Situationen ist es oft...

Achtsamkeit – deine Ruheinsel in stürmigen Zeiten

Achtsamkeit – deine Ruheinsel in stürmigen Zeiten

Liebe Mami! wie du weißt, ist sie eines meiner großen Herzensthemen, die Achtsamkeit. (Falls du das lieber hören willst, klicke hier) Manchmal habe ich das Gefühl, dass jeder meint ‚so eine Ahnung‘ davon zu haben, was Achtsamkeit ist und doch die wenigsten sich die...

Mit Kindern über den Tod sprechen

Mit Kindern über den Tod sprechen

Hallo liebe Mami! Menschen sterben. Nicht nur an Corona. Tausende Menschen (von ungeborenen Babies bis uralten Menschen) sterben JETZT in dieser Sekunde aus undenkbar vielen Gründen.   Das Thema Tod wird auch dein Kind irgendwann beschäftigen. Vielleicht hat es...

Es reicht nicht, dein Kind zu lieben. Es muss sich geliebt fühlen!

Es reicht nicht, dein Kind zu lieben. Es muss sich geliebt fühlen!

Hallo liebe Mami! Die große Kunst der Mutterschaft ist es, sein Kind so zu lieben, dass es sich auch geliebt fühlt. So einfach wie es klingt, ist das aber nicht immer, denn dein Kind ist ein eigener Mensch, mit eigenen Erfahrungen, eigenen Bedürfnissen, es hat einen...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • in Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin
    Ayurveda Psychologie
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... denn Gesundheit ist mehr als Medizin! 

Kostenloses E-Book

Dein Kind ist ein “schlechter Esser” und isst zu wenig, zu viel, zu einseitig, zu häufig oder zu selten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebe Mami!

Unser menschliches Bedürfnis nach Bindung ist unglaublich stark. So richtig wurde mir das bewusst, als ich das kleine rothaarige Mädchen * mit den Zöpfen im Spätdienst auf meiner Station kennenlernen durfte. Sie hatte zwei deutlich sichtbare, knallrote Handabdrücke von ihrem Papa (wie sich später herausstelle) im Gesicht, auf jeder Backe 5 Finger, auf der rechten Seite, war sogar noch der Ehering mit abgebildet.
Als wir sie nach einem Krampfanfall untersuchen wollten (zum Ausschluss Hirnblutung), krabbelte sie zu ihrem Schutz auf den Schoß derjenigen Person, die ihr das alles angetan hatte.

Bindung ist ein schlaues evolutionäres Werkzeug, das das Überleben des Menschen sichern soll. Die Sehnsucht nach Liebe von unserer Bindungsperson ist enorm. Unter anderem in dieser Sehnsucht liegt der Grund, warum viele unserer Kinder alles tun würden, um geliebt zu werden, bzw. sich geliebt und liebenswert zu fühlen. Dafür würden sie sich nicht nur schlecht behandeln lassen, sie würden auch zu jemanden werden, der sie gar nicht sind.

Und hier liegt das Kernproblem der meisten Eltern: SIE WISSEN NICHT WER SIE SIND. Ihre Kindheit (nicht nur zuhause sondern auch auswärts) hat zum großen Teil dazu beigetragen, dass sie nur gewisse Teile an sich wahrnehmen/erleben konnten. Ihr wahres ICH, ist vergraben, unter ihrer antrainierten Identität.

Deine Identität ist wie eine Holzskulptur, die du mit den dir zur Verfügung stehenden Werkzeugen (Lebensefahrungen) geschnitzt hast. Der Baum, aus dem das Holz aber gewonnen wurde, so pur und rein, einfach in seinem SEIN, das ist deine wahre ESSENZ.
Wenn du in einer anderen Familie mit anderen Erfahrungen aufgewachsen wärst, dann wäre dein Gefühl von „ICH“ ein möglicherweise ganz anderes als jetzt.

Es führt kein Weg daran vorbei, wir machen das gleiche mit unseren Kindern und bis zu einem gewissen grad ist das schlichtweg nicht vermeidbar. Aber eben nur bis zu einem gewissen Grad.

Daher ist das wichtigste Werkzeug, dass wir Eltern erlernen müssen, das der Achtsamkeit. Ohne sie, schaffen wir es nicht, unsere innere Verbundenheit zu erlangen. Sie führt uns zurück an unseren Wesenskern und NUR von diesem Kern heraus, können wir unseren Kinder erlauben, die zu werden, die sie sind.

Denn NUR aus dieser inneren Verbundenheit heraus, hören wir auf, unsere Kinder durch die Brille unserer Ängste, Projektionen, Vorurteile und Bewertungen zusehen und sie so durch unsere Reaktion auf sie- zurechtzustutzen.

Ich habe dich Eingangs gefragt:
„Liebst DU dein KIND wirklich, oder bildest du dir das nur ein?“.

Ich meine diese Frage tatsächlich ernst.

Wenn DU gar nicht weißt, WER du eigentlich bist und DU DEIN KIND nur durch den FILTER deiner eigenen Erfahrungen \ Gedanken \ Gefühle siehst – ist das Kind, das du meinst vor dir zu haben, vielleicht zu einem großen Teil DEINE große Interpretation?
Wen liebst du denn dann eigentlich?
Das was du da in dein Kind reininterpretierst ODER das Kind selbst?
Bist das auch WIRKLICH DU, die dein Kind liebt oder ist es nur die Idee, die du von dir hast?
Und wenn die Kinder unseren Stress spiegeln, wessen Verhalten legen sie dann an den Tag? Deines oder ihres?
Und wenn du sie dann nicht so gern magst, weil sie dich stressen, dabei spiegeln sie dich nur, magst du dann in Wirklichkeit einfach nur dich selbst nicht?
 

Ich finde das sehr spannend.

Wann fühlst du wirklich tiefe innere Ruhe?
Wie verändert sich dann deine Wahrnehmung von der Welt und deinem Kind?

Deine Désirée

* alle Erkennungsmerkmale verändert

Blogbeitrag “Lass dein Kind auch mal in Ruhe!”

Hol dir mein kostenloses eBook über “Schlechte Esser”!

Hier geht’s zu meinem Podcast “Gesund und glücklich mit Dr. Mami”

Hier kannst du dich für meinen kostenlosen Newsletter anmelden

Hol dir mein kostenloses eBook über ganzheitliche Kindergesundheit 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebe Mami!Unser menschliches Bedürfnis nach Bindung ist unglaublich stark. So richtig wurde mir das bewusst, als ich das kleine rothaarige Mädchen * mit den Zöpfen im Spätdienst auf meiner Station kennenlernen durfte. Sie hatte zwei deutlich sichtbare, knallrote...

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Liebe Mami! (Hier kannst du dir den Beitrag als Podcast anhören.) Was braucht dein Kind noch von dir, damit es sich von seinem Leben umarmt fühlt - und nicht „nur“ von dir? Wenn von Bedürfnissen gesprochen wird, meinen viele Menschen die körperlichen Bedürfnisse, nach...

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Liebe Mami! Wow ? ich habe heute eine lange Nachricht mit Vorwürfen bekommen: Wie herablassend meine Story über die mütterliche Intuition gewesen sei (tut mir leid, wenn er/sie das so empfunden hat) Dass es so vieles gäbe, was ich über den weiblichen Zyklus nicht...

Bin ich eine schlechte Mutter, wenn ich arbeiten gehe?

Bin ich eine schlechte Mutter, wenn ich arbeiten gehe?

Liebe Mami! In meiner neuen Podcast Episode habe ich die liebe Yavi Hameister vom Blog mama-moves.de zu Gast. Gemeinsam haben wir über das Thema Mutter sein und arbeiten gesprochen und uns die Frage gestellt, ob man eine weniger gute Mutter ist, wenn man arbeiten...

Schwul, verheiratet, mit Pflegekindern. – Familie ist bunt!

Schwul, verheiratet, mit Pflegekindern. – Familie ist bunt!

Liebe Mami! Diese Woche hatte ich Kevin vom Blog und Instagram Kanal "Papapi" zu Gast in meinem Podcast. Wir haben ein ganz tolles, intensives Gespräch über sein Leben als homosexueller Familienvater mit Pflegekindern geführt.     Kevin ist seit 2016 Blogger...

Warum du oft nicht entspannt und glücklich bist

Warum du oft nicht entspannt und glücklich bist

Liebe Mami! (Hier findest du meinen Podcast dazu) Wenn ich schlanker bin, dann bin ich endlich zufrieden. Wenn ich reicher bin, dann bin ich endlich glücklich. Wenn wir in ein Eigenheim ziehen, dann kann ich endlich glücklich sein. Wenn... dann... Wieso kann es nicht...

Dein 3-Minuten-Mini für ein neues Lebensgefühl

Dein 3-Minuten-Mini für ein neues Lebensgefühl

Liebe Mami! (Falls du das lieber hören willst, klicke hier) Dein erster Schritt zur Reduktion innerer Konflikte (mit Gedanken und Gefühlen) besteht darin, sich der Tatsache bewusst zu werden, dass du einen Konflikt erlebst! In sehr intensiven Situationen ist es oft...

Achtsamkeit – deine Ruheinsel in stürmigen Zeiten

Achtsamkeit – deine Ruheinsel in stürmigen Zeiten

Liebe Mami! wie du weißt, ist sie eines meiner großen Herzensthemen, die Achtsamkeit. (Falls du das lieber hören willst, klicke hier) Manchmal habe ich das Gefühl, dass jeder meint ‚so eine Ahnung‘ davon zu haben, was Achtsamkeit ist und doch die wenigsten sich die...

Mit Kindern über den Tod sprechen

Mit Kindern über den Tod sprechen

Hallo liebe Mami! Menschen sterben. Nicht nur an Corona. Tausende Menschen (von ungeborenen Babies bis uralten Menschen) sterben JETZT in dieser Sekunde aus undenkbar vielen Gründen.   Das Thema Tod wird auch dein Kind irgendwann beschäftigen. Vielleicht hat es...

Es reicht nicht, dein Kind zu lieben. Es muss sich geliebt fühlen!

Es reicht nicht, dein Kind zu lieben. Es muss sich geliebt fühlen!

Hallo liebe Mami! Die große Kunst der Mutterschaft ist es, sein Kind so zu lieben, dass es sich auch geliebt fühlt. So einfach wie es klingt, ist das aber nicht immer, denn dein Kind ist ein eigener Mensch, mit eigenen Erfahrungen, eigenen Bedürfnissen, es hat einen...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • in Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin
    Ayurveda Psychologie
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

Folge mir auf Instagram

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... denn Gesundheit ist mehr als Medizin! 

Kostenloses E-Book

Dein Kind ist ein “schlechter Esser” und isst zu wenig, zu viel, zu einseitig, zu häufig oder zu selten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Liebe Mami!

(Hier kannst du dir den Beitrag als Podcast anhören.)

Was braucht dein Kind noch von dir, damit es sich von seinem Leben umarmt fühlt – und nicht „nur“ von dir?

Wenn von Bedürfnissen gesprochen wird, meinen viele Menschen die körperlichen Bedürfnisse, nach z.B. Nahrung. Wir bewegen uns mittlerweile aber in einer Ära, in der auch die Relevanz seelischer Bedürfnisse nach bedingungsloser Liebe und Geborgenheit immer mehr Akzeptanz finden.

Aber es gibt ein Grundbedürfnis, das leider vielen nicht bekannt ist. Ein Bedürfnis, das oft nicht ernst genommen und leider noch öfter missverstanden wird: das Bedürfnis nach Spiritualität.

 
Ein Baby ist Eins mit dem Universum, solange es geborgen im Bauch heranwächst.
In der Regel bekommt es dort körperlich und seelisch alles was es braucht, ohne dass es darum bitten muss. Es ist Eins mit seinem Universum, wächst in der absoluten Perfektion des Seins auf, denn alle seine Bedürfnisse sind erfüllt (das habe ich hier etwas vereinfacht dargestellt).

Wenn es auf die Welt kommt verändert sich das. Mit seiner Geburt wird ein Kind aus der Perfektion des Seins gerissen.

Es braucht Bindungspersonen, die ständig seine Bedürfnisse erkennen und erfüllen, damit dieses Gefühl des Einsseins mit Allem, der inneren Harmonie, bestehen bleibt.
Manchmal wird es zu laut oder zu hell, zu warm oder zu kalt in seiner Umgebung sein und es kann daran nichts ändern.

Es ist NICHT die Aufgabe der Eltern perfekt zu sein und so schaffen es Eltern schlichtweg nicht immer, die Bedürfnisse ihrer Kinder zu erkennen oder feinfühlig darauf einzugehen und so erlebt das Kind auch mal Spannungen, Stress und Ängste. All das gehört zum Leben – zu einem gewissen Grad. So ist das Kind naturgemäß immer mal wieder getrennt von oder verbunden mit dem Gefühl der Vollkommenheit.

Kleine Kinder schaffen es noch ganz gut, immer wieder Eins zu sein mit dem Universum.

Woran du das erkennst?

Für DICH spürbar wird es, wenn du dein Kind beim Schlafen beobachtest, da kehrt etwas von dem spirituellen Erleben der Verbundenheit in dir ein, wenn du es zulässt, denn in diesem Moment hörst du meist auf zu DENKEN, dein Kind zu bewerten oder beurteilen. Wenn du dein Kind beim schlafen beobachtest, FÜHLST du das, was immer da ist: eure Verbundenheit. Wenn du deinen spirituellen Sinn schärfst, wirst du die Verbundenheit auch zu ganz unerwarteten Dingen/Menschen spüren!!
Dein Kind, je kleiner desto mehr, erlebt immer wieder diese Einheit mit dem Leben, nur nehmen wir Eltern es oft nicht wahr, weil wir oft ungeduldig, nervös und getrieben sind.
 

Sie erleben es:

…. wenn sie Schnee in den Fingern halten oder nur das Glitzern der Sonne auf einer mit Schnee bedeckten Wiese in sich aufsaugen.
 
…..wenn sie (gefühlte Ewigkeiten kann das für uns Eltern dauern) einen Marienkäfer auf einem Ast bestaunen! Ein Kind schaut den Marienkäfer nicht nur an, es fühlt etwas Magisches in sich! Die Zeit steht still für das Kind (und vielleicht auch für den Marienkäfer) in diesem Moment des Seins und in der Wahrnehmung des Hier und Jetzt! Wir Eltern schaffen das nicht, weil wir in Etappen und Zielen denken und das verhindert die Wahrnehmung der Verbundenheit, die gibt es nur im Hier und Jetzt!
 
…. wenn sie Steine sammeln (wir schmeißen sie dann oft wieder genervt weg!) Sie ERLEBEN die Magie und Einzigartigkeit jedes einzelnen Steines.

Erst mit dem zunehmenden Alter erlangen Kinder die kognitive Reife, um sich getrennt von allem anderen zu erfahren. So wichtig dieser Prozess für das ICH-Bewusstsein ist, so gefährlich ist es aber für das spirituelle Bewusstsein.

ALLE (!! ANGEBOREN!!) Kinder wollen spirituell sein. Sie wollen auch mit uns in Austausch gehen, aber wir reagieren oft nicht auf die Magie, die sie versuchen mit uns zu teilen. Statt ins Gespräch zu gehen und ihr spirituelles Verlangen zu stillen, lenken wir sie ab oder ignorieren sie und so langsam hören sie auf uns einzubeziehen in ihre „Welt der Verbundenheit“ (das ist genau das, was die Kindliche Magie ausmacht!)!
Langsam verschwinden die Fragen nach Gott, dem Tod, was Geister und Engel sind oder der Wunsch, gemeinsam ein paar Steine oder Regenwürmer anzusehen. Sie verstummen, weil wir (und das System) sie nicht hören. Irgendwann vergessen sie ihr eigenes spirituelles Bedürfnis, so wie jemand, der nach einigen Tagen Fasten, keinen Hunger mehr spürt. Aber wie jedes unterdrückte Bedürfnis arbeitet es im Inneren weiter und manifestiert sich z.B. in der Pubertät durch zu viel Alkoholkonsum oder Depressionen, später z.B. durch Konkurrenz, Missgunst und Neid, oder zwanghaften Verfolgen von Idealen- oder sonstigem Suchtverhalten.
Das verkümmerte spirituelle Bedürfnis eines Menschen zeigt sich durch die fehlende Verbundenheit nicht nur zu sich selbst, sondern auch zu anderen.

Aber was ist Spiritualität eigentlich?

Ist es der Glaube an Gott, Buddha, dem Leben nach dem Tod, Karma, Globuli oder hat es was mit Meditation zu tun? Sind religiöse Menschen, Veganer oder Nachhaltigkeitsanfechter automatisch spirituell?
NEIN!
(Aber möglicherweise!)
Mit Spiritualität meine ich hier das Gefühl der Einheit und Verbundenheit. Das Gefühl, Teil von etwas Größerem zu sein.
Sich verbunden mit allem wahrzunehmen sorgt automatisch dafür, dass man sich wie ein Teil des Ganzen fühlt. Eigenständig und doch verbunden.
Wie jede Zelle des Körpers eine Einheit und doch Teil eines Verbandes ist. Die Zelle, die versucht alleine zu arbeiten, verkümmert. Die Zelle, die immer in Balance mit allen anderen Zellen arbeitet, blüht auf.
Egal welchen Namen „das Ganze“ (Gott? Universum? Natur? Liebe?) hat, jeder der es fühlt, weiß was ich meine:
Spiritualität führt zu Urvertrauen und innerer Verbundenheit und es gibt der eigenen Existenz eine noch viel ehrlichere und unvergänglichere Bedeutung als das , was viele oft als wichtig ansehen (Leistung? Noten? Ruhm? Viele Follower? Oft nur Wünsche des Ego, das an der Seite des inneren Kindes nach Anerkennung schreit).
Ich habe dich eingangs gefragt:
Was braucht dein Kind noch von dir, damit es sich von seinem Leben umarmt fühlt – und nicht „nur“ von dir?
Es braucht dich an deiner Seite, um seine spirituellen Bedürfnisse mit ihm zu stillen, denn dann kann dein Kind sich, dich und das Leben so ganzheitlich erfahren wie es ist, denn alles ist verbunden und der spirituelle Sinn macht diese Wahrnehmung möglich. Dein Kind braucht Spiritualität in seinem Leben, dieses Bedürfnis ist ihm angeboren!
Ich wünsche mir für alle Kinder von Herzen, dass ihre Eltern sich weniger intensiv mit den Themen Höflichkeit, guten Noten, adäquate Essmanieren und „früh selbständig werden“ auseinandersetzen.
 
Kinder brauchen in erster Linie einen sicheren Hafen, um sich zu trauen, ihr authentisches ICH zu leben. Eltern sind ein Teil des sicheren Hafens, aber der Hafen ist größer als die Familie. Zum Hafen gehört die Magie der Spiritualität.
 
Sie schenkt Kindern Halt, erdet sie, beflügelt sie, erfüllt sie, sie ist ihr Freund! Sie ist da, wenn Eltern nicht schaffen, ihren Kindern das Gefühl zu geben, bedingungslos geliebt zu werden (was fast unmöglich ist!). Teil von etwas Größerem sein zu dürfen ist wichtig für die menschliche Seele, denn das ist das, wonach sie hungert.
 
In der Verbundenheit zu sich selbst und dem Leben, liegt das Glück, das sich so viele hier für ihre Kinder wünschen.
Womit kann dein Kind Stunden verbringen?
 
Deine Désirée

Blogbeitrag “Lass dein Kind auch mal in Ruhe!”

Hol dir mein kostenloses eBook über “Schlechte Esser”!

Hier geht’s zu meinem Podcast “Gesund und glücklich mit Dr. Mami”

Hier kannst du dich für meinen kostenlosen Newsletter anmelden

Hol dir mein kostenloses eBook über ganzheitliche Kindergesundheit 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebst du dein Kind wirklich, oder bildest du dir das nur ein?

Liebe Mami!Unser menschliches Bedürfnis nach Bindung ist unglaublich stark. So richtig wurde mir das bewusst, als ich das kleine rothaarige Mädchen * mit den Zöpfen im Spätdienst auf meiner Station kennenlernen durfte. Sie hatte zwei deutlich sichtbare, knallrote...

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Das kindliche Bedürfnis, von dem die meisten nichts wissen!

Liebe Mami! (Hier kannst du dir den Beitrag als Podcast anhören.) Was braucht dein Kind noch von dir, damit es sich von seinem Leben umarmt fühlt - und nicht „nur“ von dir? Wenn von Bedürfnissen gesprochen wird, meinen viele Menschen die körperlichen Bedürfnisse, nach...

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Liebe Mami! Wow ? ich habe heute eine lange Nachricht mit Vorwürfen bekommen: Wie herablassend meine Story über die mütterliche Intuition gewesen sei (tut mir leid, wenn er/sie das so empfunden hat) Dass es so vieles gäbe, was ich über den weiblichen Zyklus nicht...

Bin ich eine schlechte Mutter, wenn ich arbeiten gehe?

Bin ich eine schlechte Mutter, wenn ich arbeiten gehe?

Liebe Mami! In meiner neuen Podcast Episode habe ich die liebe Yavi Hameister vom Blog mama-moves.de zu Gast. Gemeinsam haben wir über das Thema Mutter sein und arbeiten gesprochen und uns die Frage gestellt, ob man eine weniger gute Mutter ist, wenn man arbeiten...

Schwul, verheiratet, mit Pflegekindern. – Familie ist bunt!

Schwul, verheiratet, mit Pflegekindern. – Familie ist bunt!

Liebe Mami! Diese Woche hatte ich Kevin vom Blog und Instagram Kanal "Papapi" zu Gast in meinem Podcast. Wir haben ein ganz tolles, intensives Gespräch über sein Leben als homosexueller Familienvater mit Pflegekindern geführt.     Kevin ist seit 2016 Blogger...

Warum du oft nicht entspannt und glücklich bist

Warum du oft nicht entspannt und glücklich bist

Liebe Mami! (Hier findest du meinen Podcast dazu) Wenn ich schlanker bin, dann bin ich endlich zufrieden. Wenn ich reicher bin, dann bin ich endlich glücklich. Wenn wir in ein Eigenheim ziehen, dann kann ich endlich glücklich sein. Wenn... dann... Wieso kann es nicht...

Dein 3-Minuten-Mini für ein neues Lebensgefühl

Dein 3-Minuten-Mini für ein neues Lebensgefühl

Liebe Mami! (Falls du das lieber hören willst, klicke hier) Dein erster Schritt zur Reduktion innerer Konflikte (mit Gedanken und Gefühlen) besteht darin, sich der Tatsache bewusst zu werden, dass du einen Konflikt erlebst! In sehr intensiven Situationen ist es oft...

Achtsamkeit – deine Ruheinsel in stürmigen Zeiten

Achtsamkeit – deine Ruheinsel in stürmigen Zeiten

Liebe Mami! wie du weißt, ist sie eines meiner großen Herzensthemen, die Achtsamkeit. (Falls du das lieber hören willst, klicke hier) Manchmal habe ich das Gefühl, dass jeder meint ‚so eine Ahnung‘ davon zu haben, was Achtsamkeit ist und doch die wenigsten sich die...

Mit Kindern über den Tod sprechen

Mit Kindern über den Tod sprechen

Hallo liebe Mami! Menschen sterben. Nicht nur an Corona. Tausende Menschen (von ungeborenen Babies bis uralten Menschen) sterben JETZT in dieser Sekunde aus undenkbar vielen Gründen.   Das Thema Tod wird auch dein Kind irgendwann beschäftigen. Vielleicht hat es...

Es reicht nicht, dein Kind zu lieben. Es muss sich geliebt fühlen!

Es reicht nicht, dein Kind zu lieben. Es muss sich geliebt fühlen!

Hallo liebe Mami! Die große Kunst der Mutterschaft ist es, sein Kind so zu lieben, dass es sich auch geliebt fühlt. So einfach wie es klingt, ist das aber nicht immer, denn dein Kind ist ein eigener Mensch, mit eigenen Erfahrungen, eigenen Bedürfnissen, es hat einen...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • in Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin
    Ayurveda Psychologie
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

Folge mir auf Instagram

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... denn Gesundheit ist mehr als Medizin! 

Kostenloses E-Book

Dein Kind ist ein “schlechter Esser” und isst zu wenig, zu viel, zu einseitig, zu häufig oder zu selten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich!