Hilfe, mein Kind hat ständig Infekte – Teil 1

Hilfe, mein Kind hat ständig Infekte – Teil 1

Desiree Ratay

Hallo liebe Mami!

Kaum ist ein Infekt überstanden, ist auch schon der nächste im Anmarsch. Manchmal

hast du vielleicht das Gefühl, dass dein Kind überhaupt nicht gesund wird!

Ich sehe viele Mütter in der Praxis, insbesondere wenn die Kinder noch klein sind, die aufgrund ihrer Sorgen um die Gesundheit ihres Kindes, der Erschöpfung, da die Nacht mal wieder kurz war und dem schlechten Gewissen, gegenüber den Arbeitskollegen, nicht nur körperlich sondern auch psychisch ziemlich belastet sind. Und: Wehe sie werden auch nich krank, wer pflegt sie?

Warum sind kleine Kinder nun so oft krank?

Babys kommen mit einem gewissen Nestschutz auf die Welt, d.h. sie sind bis zu einem gewissen Grad (NICHT vor allen) vor Erkrankungen geschützt, und zwar :

  • vor Krankheiten, die die Mutter durchgemacht hat
  • Vor Krankheiten, gegen die sie geimpft wurde

Wenn die Kinder gestillt werden, erlangen sie auch noch einen zusätzlichen Schutz durch die Muttermilch. Hier ist wichtig zu wissen: auch wenn Muttermilch an Genialität kaum zu übertreffen ist:

  • der Schutz hält nicht ein Leben lang
  • garantiert keine Gesundheit
  • und schützt auch nicht vor allen Erregern!

Kleine Kinder werden häufiger krank, weil

ihr Immunsystem nach unreif ist.

Es trainiert und trainiert und trainiert 24 Stunden lang am Tag. Alles womit der Körper (zB. Über Nahrung, über Atmung oder Haut) in Kontakt kommt, ist für das Kind erstmal neu. Sein Körper gewöhnt sich an jeden unbekannten Kontakt, speichert es im immunologischen Gedächtnis ab und ist somit in vielen Fällen für das nächste Treffen gewappnet.

Dazu kommt, dass kleine Kinder und ihr unreifes Immunsystem mit vielen anderen Kindern zusammen sind! Auch sie haben ein unreifes Immunsystem, schleppen Krankheitskeime mit sich rum und verteilen sie fleißig, sodass die Exposition gegenüber Infektionen sehr hoch ist!

Zusätzlich sind die Atemwege von Kindern sehr eng, das macht es den Erregern besonders kuschelig.

Aber nicht nur innere Unreife wirkt sich auf die Infektanfälligkeit bei kleinen Kindern aus, sondern auch äußere Faktoren, dazu gehören:

  • Zigarettenrauchexposition
  • Hygiene
  • Kinderkrippe/Kindergarten
  • Geschwisterkinder und
  • soziales Niveau!

Und was sind nun Warnsignale für einen angeborenen oder erworbenen Immundefekt? Wann musst du dir Sorgen machen?

Wann liegt ein Notfall vor? Darüber sprechen wir im 2. Teil!

Hast du hierzu schonmal Fragen?

​Deine Dr. Mami

E-Book:

Falls Du mein kostenloses, über 50 Seiten langes Ebook ‘ganzheitlich gesunde Kindheit’ noch nicht kennst, schau gerne hier vorbei. Hier findest Du viele spannende Informationen (wie erkenne ich, dass mein Kind krank wird? Wann sollte ich zum Arzt? Was mache ich bei Fieber? Welche Pflanzen helfen mir weiter? Welche Rolle spielen Selbstliebe und Achtsamkeit in meiner Mutterschaft?)

Kostenlose Downlaods

Verwandte Artikel

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Hilfe, mein Kind hat ständig Infekte – Teil 1

Hilfe, mein Kind hat ständig Infekte – Teil 1

Hallo liebe Mami! Kaum ist ein Infekt überstanden, ist auch schon der nächste im Anmarsch. Manchmal hast du vielleicht das Gefühl, dass dein Kind überhaupt nicht gesund wird! Ich sehe viele Mütter in der Praxis, insbesondere wenn die Kinder noch klein sind, die...

NIEMALS ASS!

NIEMALS ASS!

Hallo liebe Mami! Das fiebernde Kind hat Schmerzen und bekommt ASS. Gerade als es so scheint, der Infekt sei überstanden, wird dem Kind schlecht, es beginnt heftig zu schreien und zu erbrechen. Es kommt im weiteren Verlauf zu Unruhe, Persönlichkeitsveränderungen und...

Hilfe, mein Kind hat Ohrenschmerzen

Hilfe, mein Kind hat Ohrenschmerzen

Hallo liebe Mami! Ohrenschmerzen können verschiedene Ursachen haben. Wir sprechen hier nur über die Mittelohrentzündung. Manchmal sind die Kinder groß und können einfach sagen, dass ihnen die Ohren wehtun. Manchmal schreien sie nur, weil ihnen der Schmerz die Sprache...

Die Hand-Fuß-Mund-Krankheit: eine Qual für Kinder und Erwachsene

Die Hand-Fuß-Mund-Krankheit: eine Qual für Kinder und Erwachsene

Hallo liebe Mami! Momentan kommen wieder besonders viele Mütter mit ihren Kindern in die Praxis und sagen: „Mein Kind hat Hand-Fuß-Mund (HFM) und ich wollte mal drauf schauen lassen.“ Die Situation ist deshalb so verrückt, weil die Eltern die Diagnose (das böse Schild...

Das Auge – Teil 1

Das Auge – Teil 1

Hallo liebe Mami! Kurzsichtigkeit** ist ein weltweit zunehmendes Problem (im südostasiatischen Raum sind über 80% der Menschen von dieser Fehlsichtigkeit betroffen. Du meinst, das ist alles halb so wild, denn ihr habt keine genetische Veranlagung zur Kurzsichtigkeit?...

Gibt es ein Wundermittel beim Kinder-Husten!

Gibt es ein Wundermittel beim Kinder-Husten!

Schön, dass Du da bist! Heute folgt der letzte Blogeintrag zum Thema 'Husten bei Kindern'. In Zukunft können wir gerne noch genauer auf vertiefende Themen 'Lungenentzündung' oder 'RSV-Bronchiolitis' zum Beispiel eingehen. Bisher... ... hast Du die 10 Dinge gelernt,...

10 Dinge, die du über Husten bei Kindern wissen solltest!

10 Dinge, die du über Husten bei Kindern wissen solltest!

Schön, dass Du da bist! Falls Du mein kostenloses , über 50 Seiten langes Ebook 'ganzheitlich gesunde Kindheit' noch nicht kennst, schau gerne hier vorbei. Hier findest Du viele spannende Informationen (wie erkenne ich, dass mein Kind krank wird? Wann sollte ich zum...

Ist die Babyflasche Normalität?

Ist die Babyflasche Normalität?

Warum es ein Zeichen unserer krankmachenden Gesellschaft ist, dass die Flasche als Norm gilt Früher wurden alle Babys gestillt. Dann kam eine Zeit, in der Babys, deren Mamis nicht stillen konnten oder arbeiten mussten, von Ammen gestillt wurden. Auf der Suche nach der...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • i.A. Psychotherapie für Kinder- und Jugendliche
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

Folge mir auf Instagram

This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram Access Token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Error: No posts found.

Make sure this account has posts available on instagram.com.

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist mein einzigartiges E-Book
„Ganz Gesund“
genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... den Gesundheit ist mehr als Medizin! 

Deine Mama Superkraft

Deine Mama Superkraft

Desiree Ratay

Hallo liebe Mami!

Viele Mütter stehen nach der Geburt ihres ersten Kindes dauerhaft unter Strom.

Der grösste Grund dafür ist:

Sie haben falsche Erwartungen an ihr Kind (und sich!).

Falsche Erwartungen sind eine sehr große Quelle für mütterlichen Stress!

Mütter sind nicht „Schuld“ an diesen falschen Erwartungen. Sie kommen nicht wirklich aus ihrem Inneren, denn sie sind ein Produkt der Umwelt, der Medien, ihrer Erziehung.

Viele Konflikte, die du mit deinem Kind im Alltag hast, entstehen durch dein fehlendes Vertrauen in die natürliche Kompetenz deines Kindes! Dadurch lastet ein ungemein großer Druck auf dir, weil du dich für viele Dinge verantwortlich fühlst, die dein Kind am besten sogar ohne deine ständige Kontrolle schafft, wie z.B. ausreichend essen, dankbar sein, sauber werden, durchschlafen, empathisch und großzügig sein, entspannt bleiben.

Vertraue deinem Kind!

Wenn du deinem Kind vertraust, wird es sich selbst besser vertrauen!

Selbstvertrauen, intrinsische Motivation und körperliche Gesundheit sind seine Werkzeuge auf seiner ganz normalen und sehr individuellen Reise namens ENTWICKLUNG.

Dein Kind muss vieles eben nicht lernen, es wird sich ENTWICKELN, wenn sein inneres Programm den Startschuss dazu gibt.

Für psychische, kognitive und motorsiche Meilensteine sorgt sein EIGENES genetisches Programm, dass sich über viele Jahrtausende evolutionär bewährt hat!

Die intrinsische Motivation deines Kindes ist eine magische Kraft, die dein Kind – gewissenhaft und zuverlässig – von einem Meilenstein zum nächsten bewegt.

Du musst es nicht anfeuern, locken oder mit ihm trainieren! Du sollst es nicht kontrollieren, biegen oder formen und darfst es auch nicht überbehüten. Du erschaffst lediglich den Raum für die Entwicklung deines Kindes, dazu gehört auch eure wundervolle Bindungsbeziehung. Eine gute Bindung erschafft deinem Kind die Freiheit, die es braucht, um sich in Geborgenheit nach seinem eigenen Tempo zu entwickeln.

Vertraue dir als Mutter!

In dein Kind zu vertrauen, heißt auch: dir als Mutter zu vertrauen, denn deine grösste Mami-Superkraft entfaltest du nicht unbedingt in der starren Erziehung deines Kindes, sondern in dem „LOSLASSEN“, in dem „RAUM-GEBEN“, in dem „SICH-ENTWICKELN-LASSEN“.

Deine Superkraft als Mutter liegt darin, die magische Balance aus „eingreifen, begleiten und loslassen“ zu finden.

Vertraue darin, dass du im „LOSLASSEN von falschen Erwartungen“ DIE innere Verbundenheit wieder findest, die dich als Mutter, die zufriedenste Version deiner selbst leben lässt.

Das eigene Kind kontrollieren zu wollen ist nicht immer notwendig, sondern sehr oft auch die Kompensation eigener Ängste. In deinem Verhalten kannst du oft den Versuch erkennen, mit tief in dir schlummernden Glaubenssätzen zurechtzukommen. Meistens steckt dahinter „ich bin nicht gut genug“ und wenn mein Kind dies oder jenes nicht kann „bin ich keine gute Mutter“ oder „denken andere, ich bin eine schlechte Mutter“.

Wenn du tief mit dir verbunden bist, dann handelst du jenseits deiner Glaubenssätze, aus deinem Inneren heraus und du wirst feststellen, wieviel entspannter du auf dein Kind und seine individuelle Entwicklung schauen kannst.

Wo fällt Dir das Loslassen am Schwersten?

​Deine Dr. Mami

E-Book:

Falls Du mein kostenloses, über 50 Seiten langes Ebook ‘ganzheitlich gesunde Kindheit’ noch nicht kennst, schau gerne hier vorbei. Hier findest Du viele spannende Informationen (wie erkenne ich, dass mein Kind krank wird? Wann sollte ich zum Arzt? Was mache ich bei Fieber? Welche Pflanzen helfen mir weiter? Welche Rolle spielen Selbstliebe und Achtsamkeit in meiner Mutterschaft?)

Kostenlose Downlaods

Verwandte Artikel

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Deine Mama Superkraft

Deine Mama Superkraft

Hallo liebe Mami! Viele Mütter stehen nach der Geburt ihres ersten Kindes dauerhaft unter Strom. Der grösste Grund dafür ist: Sie haben falsche Erwartungen an ihr Kind (und sich!). Falsche Erwartungen sind eine sehr große Quelle für mütterlichen Stress! Mütter sind...

Wenn die Herzen unserer Kinder weinen

Wenn die Herzen unserer Kinder weinen

Hallo liebe Mami! Meine Tochter brach heute Abend in Tränen aus, denn sie trauert um jedes einzelne tote Tier in Australien. Sie weinte nicht nur um die toten Tiere, um die verkohlten, blattlosen Bäume und um die Menschen, die ihr Zuhause verloren hatten. Sie weinte,...

Erwachsene brauchen Grenzen

Erwachsene brauchen Grenzen

Hallo liebe Mami! Ehrlich gesagt, kann ich das nicht mehr hören. Wir leben in einer Gesellschaft, in der das Kind so wie es ist, nicht gern gesehen wird. Kinder sind putzig und bereichernd, solange sie niemanden auf den Keks gehen. Die Eltern, die ihre Kinder...

In guten wie in schlechten Tagen

In guten wie in schlechten Tagen

Hallo liebe Mami! Über 10 Jahre gehen Jogi und ich nun gemeinsam auf die Reise. In der Klinik, in der wir uns kennengelernt haben, erntete er böse Blicke (Schlagzeile: „noch-verheirateter (aber schon ein Jahr getrennter) Oberarzt schwängert naive Assistentin“). Nach...

Das Christkind – Magie oder Lüge?

Das Christkind – Magie oder Lüge?

Hallo liebe Mami! Mein Kind weiß, dass es weder Christkind noch Nikolaus gibt und wir finden Weihnachten trotzdem schön!“ sagt sie, während wir gemeinsam auf der Landstraße Richtung München fahren.„Meine Eltern haben mich jahrelang angelogen und als ich herausgefunden...

Zwischen Geborgenheit und loslassen

Zwischen Geborgenheit und loslassen

Deine süßen Füßchen tragen deinen kleinen, neugierigen Körper durch die Welt. So langsam klappt das, dass deine Beinchen dich dort hinbringen, wo deine Augen etwas spannendes entdeckt haben. Manchmal bleibst du irgendwo hängen, wirst mit einer unerwarteten Hürde...

Schnuller ja oder nein? Oder doch lieber Daumen?

Schnuller ja oder nein? Oder doch lieber Daumen?

Liebe Mami, Du sollst informierte Entscheidungen für dein Kind treffen. Studien sind eine Sache. Das echte Leben ist manchmal (insbesondere ohne Entlastung durch unser evolutionsbiologisch vorgesehenes Dorf) eine andere Sache. Manche Babys wollen einen Schnuller,...

Selbstliebe – ein Modewort?

Selbstliebe – ein Modewort?

Ja, irgendwie schon, aber zurecht:  der Mensch hat sich ein Leben erschaffen, dass seiner Natur und seiner Individualität nicht mehr gerecht wird. Die Spannungen, die in seinem Inneren entstehen rühren daher, dass das was er braucht und das was er tut , weit...

Du bist der Künstler Deiner Leinwand

Du bist der Künstler Deiner Leinwand

Mit Tränen in den Augen, voller Dankbarkeit und Rührung sitzt sie vor mir, meine geliebte Mama. 66 Jahre alt. Mir fällt auf, dass sie grau wird, ihre Hände sind weich und fühlen sich an, wie die meiner Oma. Oft habe ich die Hände meiner Oma gestreichelt und darüber...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • i.A. Psychotherapie für Kinder- und Jugendliche
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

Folge mir auf Instagram

This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram Access Token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Error: No posts found.

Make sure this account has posts available on instagram.com.

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist mein einzigartiges E-Book
„Ganz Gesund“
genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... den Gesundheit ist mehr als Medizin! 

Verbundenheit entsteht durch ein tiefes Verständnis vom anderen Menschen …

Verbundenheit entsteht durch ein tiefes Verständnis vom anderen Menschen …

Desiree Ratay

Hallo liebe Mami!

Was ist es genau? Dieses Verständnis?

Reicht es dir, wenn ein Mensch weiß, wo du gelebt hast, wie alt du bist und welche Blumen du am liebsten magst?

Nein! Es geht immer um Gefühle!

Es geht darum, dass jemand sich für dein Leben interessiert, weil dir das das Gefühl gibt, wertvoll zu sein. Es geht nicht nur um die Blumen, die du geschenkt bekommen hast, es geht darum, dass dir jemand eine Freude machen will, wenn er dir diese Blumen schenkt! Es geht darum, dass derjenige Freude in sich spürt, wenn er dir Freude schenkt.

Mit meinem Exfreund habe ich so viel gestritten. Ich kämpfte verzweifelt mit Worten, weil ich wollte, dass er mich versteht.

Mit meinem Mann jetzt ist es ganz anders. Ich brauche kaum Worte – oder wenige reichen – weil er mich fühlt. Ich erkenne an seinem Blick, an seiner Zuwendung, seinen Fragen und seinen Umarmungen, dass meine Gefühle auf Resonanz in ihm treffen. Es spart uns viel Energie, weil es einfacher ist, Dinge in einer Beziehung zu verändern, wenn man sich spürt. Man erreicht sich in Gesprächen dann nicht nur im Kopf sondern vor allem im Herz.

Das Gefühl der Verbundenheit, das unausgesprochene Verständnis füreinander, das entsteht auf viel subtilere Ebene als der Sprachebene.

Auf der Ebene der Gefühle!

„Ich verstehe dich“ heißt: „ich fühle dich.“

Sich geliebt zu fühlen heißt, sich gesehen und verstanden zu fühlen, das heißt: in seinen Emotionen erkannt, angenommen und begleitet zu werden.

Du wirst dein Kind nicht immer durchschauen oder verstehen. Du kannst aber seinen Gefühlen mit Empathie begegnen, auch wenn du sie nicht nachfühlen kannst.

Zuhören, da sein, begleiten, ERNST nehmen – egal was deine Meinung dazu ist: jedes Gefühl hat seinen Platz, seinen Grund und seine Funktion. Ein Kind mit seinen Gefühlen achten und respektieren, es in den Arm nehmen und da sein, ist mehr wert als jedes Wort.

Kindliche Gefühle sind niemals weniger wert als die von Erwachsenen!

Ich empfinde mein inneres Gefühlsleben als großes Geschenk. Trotz des Leides, das ich in meinem Leben erfahren habe. Es ermöglicht mir, mich mit vielen Menschen emotional verbunden zu fühlen (weil ich ihre Gefühle teile), auch wenn sie es vielleicht nicht tun.

Deshalb möchte ich dir an dieser Stelle eines sagen:

Du musst nicht alles perfekt machen. Beziehungen sind stabil, sie geben Raum für Erfahrungen, die vielleicht nicht immer rosarot sind. Es gibt Raum für Momente zwischen Mama und Kind, in denen die Verbundenheit mal nicht zu fühlen ist. Dieser Raum ist wichtig, für das Selbsterleben und die Selbsterfahrung. Solange das Fundament die tiefe Verbundenheit ist, heißt das:

Wenn dein Kind sich mal ungerecht behandelt fühlt, mal einsam ist oder Angst hat, wenn es mal eifersüchtig ist, wütend oder sauer, wenn es fühlt, wie es ist, getröstet zu werden, aber vielleicht auch mal im Stich gelassen wurde, weil du es nicht gesehen oder gerade nicht besser konntest, wenn du deinem Kind zuhörst oder auch mal nicht so ganz wahrnimmst, weil du Stress mit der Arbeit hast:

Es lernt sich und sein Gefühlsleben immer besser kennen, es erlebt Dinge, die ihm später dazu verhelfen können, sich selbst zu spüren, andere Menschen zu verstehen, empathisch zu sein.

Gefühle sind eine internationale Sprache, jenseits von Geschlecht, Alter und Kultur. Wenn wir einander in unseren Gefühlen erkennen und verstehen, dann entsteht etwas Magisches: tiefe Verbundenheit, nicht nur zu dem Gegenüber sondern auch zu sich selbst

​Deine Dr. Mami

E-Book:

Falls Du mein kostenloses, über 50 Seiten langes Ebook ‘ganzheitlich gesunde Kindheit’ noch nicht kennst, schau gerne hier vorbei. Hier findest Du viele spannende Informationen (wie erkenne ich, dass mein Kind krank wird? Wann sollte ich zum Arzt? Was mache ich bei Fieber? Welche Pflanzen helfen mir weiter? Welche Rolle spielen Selbstliebe und Achtsamkeit in meiner Mutterschaft?)

Kostenlose Downlaods

Verwandte Artikel

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Deine Mama Superkraft

Deine Mama Superkraft

Hallo liebe Mami! Viele Mütter stehen nach der Geburt ihres ersten Kindes dauerhaft unter Strom. Der grösste Grund dafür ist: Sie haben falsche Erwartungen an ihr Kind (und sich!). Falsche Erwartungen sind eine sehr große Quelle für mütterlichen Stress! Mütter sind...

Wenn die Herzen unserer Kinder weinen

Wenn die Herzen unserer Kinder weinen

Hallo liebe Mami! Meine Tochter brach heute Abend in Tränen aus, denn sie trauert um jedes einzelne tote Tier in Australien. Sie weinte nicht nur um die toten Tiere, um die verkohlten, blattlosen Bäume und um die Menschen, die ihr Zuhause verloren hatten. Sie weinte,...

Erwachsene brauchen Grenzen

Erwachsene brauchen Grenzen

Hallo liebe Mami! Ehrlich gesagt, kann ich das nicht mehr hören. Wir leben in einer Gesellschaft, in der das Kind so wie es ist, nicht gern gesehen wird. Kinder sind putzig und bereichernd, solange sie niemanden auf den Keks gehen. Die Eltern, die ihre Kinder...

In guten wie in schlechten Tagen

In guten wie in schlechten Tagen

Hallo liebe Mami! Über 10 Jahre gehen Jogi und ich nun gemeinsam auf die Reise. In der Klinik, in der wir uns kennengelernt haben, erntete er böse Blicke (Schlagzeile: „noch-verheirateter (aber schon ein Jahr getrennter) Oberarzt schwängert naive Assistentin“). Nach...

Das Christkind – Magie oder Lüge?

Das Christkind – Magie oder Lüge?

Hallo liebe Mami! Mein Kind weiß, dass es weder Christkind noch Nikolaus gibt und wir finden Weihnachten trotzdem schön!“ sagt sie, während wir gemeinsam auf der Landstraße Richtung München fahren.„Meine Eltern haben mich jahrelang angelogen und als ich herausgefunden...

Zwischen Geborgenheit und loslassen

Zwischen Geborgenheit und loslassen

Deine süßen Füßchen tragen deinen kleinen, neugierigen Körper durch die Welt. So langsam klappt das, dass deine Beinchen dich dort hinbringen, wo deine Augen etwas spannendes entdeckt haben. Manchmal bleibst du irgendwo hängen, wirst mit einer unerwarteten Hürde...

Ist die Babyflasche Normalität?

Ist die Babyflasche Normalität?

Warum es ein Zeichen unserer krankmachenden Gesellschaft ist, dass die Flasche als Norm gilt Früher wurden alle Babys gestillt. Dann kam eine Zeit, in der Babys, deren Mamis nicht stillen konnten oder arbeiten mussten, von Ammen gestillt wurden. Auf der Suche nach der...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • i.A. Psychotherapie für Kinder- und Jugendliche
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

Folge mir auf Instagram

This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram Access Token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Error: No posts found.

Make sure this account has posts available on instagram.com.

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist mein einzigartiges E-Book
„Ganz Gesund“
genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... den Gesundheit ist mehr als Medizin! 

Guter oder böser Ausschlag

Guter oder böser Ausschlag

Desiree Ratay

Hallo liebe Mami!

Bei einem „banalen“ Infekt kann es zu Hautausschlägen kommen. Diese Hautrötungen entstehen meist durch eine Erweiterung der Gefäße in der Haut (Mehr-Durchblutung).

Wenn man mit einem Glasboden draufdrückt, komprimiert man die Blutgefäße und es wird hell. Sobald man loslässt füllen sich die Gefäße wieder mit Blut und es wird wieder rot.

Wenn es aber kein banaler Virusinfekt ist?

Es gibt flächenhafte oder auch ganz kleine punktförmige Rötungen (Stecknadelkopfgroß, leicht zu übersehen), die mit einem Glas NICHT wegdrückbar sind.

Das liegt daran, dass diese nicht durch Gefäßerweiterungen entstanden sind, sondern durch EINBLUTUNGEN in die Haut.

Diese punktförmigen Einblutungen kann man auch nach starken Hustenanfällen zum Beispiel am Hals oder um die Augen herum sehen. Hier entstehen sie durch den beim Husten entstehenden, starken Druck auf die Blutgefäße.

Diese punktförmigen Rötungen, die NICHT wegdrücktbar sind, nennt man Petechien. Wenn viele Petechien vorhanden sind, laufen sie zu großflächigeren Hautblutungen zusammen.

Die Petechien kommen nicht nur beim Husten vor, sondern auch dann, wenn aus irgendwelchen Gründen die Anzahl der Blutplättchen verringert ist (zum Beispiel nach einem Infekt oder bei einer Leukämie).

Wann liegt ein Notfall vor?

In Kombination mit hohem Fieber und einem schlechtem Allgemeinzustand kann ein absoluter Notfall (Meningokokken-Meningitis mit Blutvergiftung) vorliegen und es sollte SOFORT (!!!) ein Arzt aufgesucht werden, am besten direkt in der KLINIK. Hier zählt jede MINUTE und das Kind braucht SOFORT ein Antibiotikum.

Weitere Krankheitszeichen können sein:

  • Kopfschmerzen
  • Nackensteifigkeit
  • Lichtempfindlichkeit

Achtung: BABIES!

Babies können nicht sagen, was sie stört, außerdem fiebern sie nicht so, wie größere Kinder.

Hier kann man folgende Symptome finden:

  • gespannte oder gewölbte Fontanelle (Spalte zwischen den Schädelplatten – Schädelnaht)
  • Schlaffer Körper oder
  • steifer Körper mit krampfartigen Bewegungen
  • graufahle oder marmoriert-fleckige Haut
  • Verweigerung von Nahrung
  • Schreckhaftigkeit
  • Auffälliges, schrilles Schreien
  • Berührungsemfindlichkeit: Jammern bei Berührung

Hast du dazu Fragen?

​Deine Dr. Mami

E-Book:

Falls Du mein kostenloses , über 50 Seiten langes Ebook ‘ganzheitlich gesunde Kindheit’ noch nicht kennst, schau gerne hier vorbei. Hier findest Du viele spannende Informationen (wie erkenne ich, dass mein Kind krank wird? Wann sollte ich zum Arzt? Was mache ich bei Fieber? Welche Pflanzen helfen mir weiter? Welche Rolle spielen Selbstliebe und Achtsamkeit in meiner Mutterschaft?)

Kostenlose Downlaods

Verwandte Artikel

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Hilfe, mein Kind hat ständig Infekte – Teil 1

Hilfe, mein Kind hat ständig Infekte – Teil 1

Hallo liebe Mami! Kaum ist ein Infekt überstanden, ist auch schon der nächste im Anmarsch. Manchmal hast du vielleicht das Gefühl, dass dein Kind überhaupt nicht gesund wird! Ich sehe viele Mütter in der Praxis, insbesondere wenn die Kinder noch klein sind, die...

Guter oder böser Ausschlag

Guter oder böser Ausschlag

Hallo liebe Mami! Bei einem „banalen“ Infekt kann es zu Hautausschlägen kommen. Diese Hautrötungen entstehen meist durch eine Erweiterung der Gefäße in der Haut (Mehr-Durchblutung). Wenn man mit einem Glasboden draufdrückt, komprimiert man die Blutgefäße und es wird...

NIEMALS ASS!

NIEMALS ASS!

Hallo liebe Mami! Das fiebernde Kind hat Schmerzen und bekommt ASS. Gerade als es so scheint, der Infekt sei überstanden, wird dem Kind schlecht, es beginnt heftig zu schreien und zu erbrechen. Es kommt im weiteren Verlauf zu Unruhe, Persönlichkeitsveränderungen und...

Das Tourniquet-Syndrom

Das Tourniquet-Syndrom

Es war mitten in der Nacht.  Mein Baby schrie und schrie. Ich stillte sie, schaukelte sie, trug sie, massierte ihr Bäuchlein, nichts half.  Vielleicht stört es sie, dass die Windel voll ist? Das wäre ungewöhnlich für sie, aber ich wusste nicht weiter. Also öffnete ich...

Notfall- Pseudokrupp: Hilfe mein Kind bellt!

Notfall- Pseudokrupp: Hilfe mein Kind bellt!

Grüß Gott zu meinem nächsten wintervorbereitenden Blogeintrag für euch! Erläuterungen:  Gebrauchte Synonyme: Krupp-Anfall, Krupp-Husten, Krupp-Syndrom, Stenosierende Laryngotracheitis Zusatzinfo: Falls das Kind zum Pseudokrupp-Anfall neigt, sollten v.a. in der kalten...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • i.A. Psychotherapie für Kinder- und Jugendliche
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

Folge mir auf Instagram

This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram Access Token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Error: No posts found.

Make sure this account has posts available on instagram.com.

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist mein einzigartiges E-Book
„Ganz Gesund“
genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... den Gesundheit ist mehr als Medizin! 

NIEMALS ASS!

NIEMALS ASS!

Desiree Ratay

Hallo liebe Mami!

Das fiebernde Kind hat Schmerzen und bekommt ASS. Gerade als es so scheint, der Infekt sei überstanden, wird dem Kind schlecht, es beginnt heftig zu schreien und zu erbrechen. Es kommt im weiteren Verlauf zu Unruhe, Persönlichkeitsveränderungen und Konzentrationsschwäche, dann verliert es nach einigen Krampfanfällen sein Bewusstsein und fällt ins Koma.

Was ist das?

Das sogenannte „Reye-Syndrom“ nennt sich auch: ASS-assoziierte akute Enzephalopathie und Leberfunktionsstörung.

Das bedeutet:

Es kann durch ASS-Gabe bei fiebernden Kindern/Jugendlichen mit einem Virusinfekt zu einer zunehmenden Leberschädigung bis hin zum Leberversagen kommen (d.h. dass die Leber z.B. ihre Entgiftungsfunktion nicht mehr wahrnimmt und der Körper mit den sich ansammelnden Giftstoffen überflutet wird). Zusätzlich kommt es zu einer fortschreitenden  Gehirnschädigung durch Flüssigkeitsansammlung im Gehirn (Gehirnödem) mit erhöhtem Hirndruck.

Durch die schlechte  Entgiftungsfunktion der Leber sammeln sich Stoffwechselprodukte (z.B. Ammoniak), die dem Gehirn weiter schaden.

Wie es genau dazu kommt?

Das ist unklar!

Wenn Eltern denken, der Infekt ist überstanden, kommt es zu einer diffusen Schädigung von Mitochondrien, das sind sie Kraftwerke der Zellen, sie dienen der Energiegewinnung. Ihre Fehlfunktion zeigt sich vor allem in Leber, Gehirn, aber auch Muskel.

Wie wird das behandelt?

Das Reye-Syndrom lässt sich nicht heilen. Ärzte der Intensivstation können nur versuchen, die Symptome zu lindern und das Überleben des Patienten zu sichern.

Wie kann ich das vermeiden?

Bei Kindern unter 12-15 Jahren sollte man bei Schmerzen und Infekt Ibuprofen oder Paracetamol geben (die üblichen Fieber- und Schmerzmittel), NIEMALS ASS!

ASS=Acetylsalicylsäure

z.B. In Aspirin (unbezahlte Werbung wegen Nennung)

PS: Es geht um diese KOMBINATION:

FIEBERHAFTER VIRUSINFEKT+Kind unter 12-15+ASS

PPS: Es gibt ärztlich definierte Ausnahmen, zB bei Kawasaki Syndrom gibt man auch bei Kindern unter 12-15Jahren ASS!

Hast du das gewusst?

​Deine Dr. Mami

E-Book:

Falls Du mein kostenloses , über 50 Seiten langes Ebook ‘ganzheitlich gesunde Kindheit’ noch nicht kennst, schau gerne hier vorbei. Hier findest Du viele spannende Informationen (wie erkenne ich, dass mein Kind krank wird? Wann sollte ich zum Arzt? Was mache ich bei Fieber? Welche Pflanzen helfen mir weiter? Welche Rolle spielen Selbstliebe und Achtsamkeit in meiner Mutterschaft?)

Kostenlose Downlaods

Verwandte Artikel

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Hilfe, mein Kind hat ständig Infekte – Teil 1

Hilfe, mein Kind hat ständig Infekte – Teil 1

Hallo liebe Mami! Kaum ist ein Infekt überstanden, ist auch schon der nächste im Anmarsch. Manchmal hast du vielleicht das Gefühl, dass dein Kind überhaupt nicht gesund wird! Ich sehe viele Mütter in der Praxis, insbesondere wenn die Kinder noch klein sind, die...

NIEMALS ASS!

NIEMALS ASS!

Hallo liebe Mami! Das fiebernde Kind hat Schmerzen und bekommt ASS. Gerade als es so scheint, der Infekt sei überstanden, wird dem Kind schlecht, es beginnt heftig zu schreien und zu erbrechen. Es kommt im weiteren Verlauf zu Unruhe, Persönlichkeitsveränderungen und...

Hilfe, mein Kind hat Ohrenschmerzen

Hilfe, mein Kind hat Ohrenschmerzen

Hallo liebe Mami! Ohrenschmerzen können verschiedene Ursachen haben. Wir sprechen hier nur über die Mittelohrentzündung. Manchmal sind die Kinder groß und können einfach sagen, dass ihnen die Ohren wehtun. Manchmal schreien sie nur, weil ihnen der Schmerz die Sprache...

Die Hand-Fuß-Mund-Krankheit: eine Qual für Kinder und Erwachsene

Die Hand-Fuß-Mund-Krankheit: eine Qual für Kinder und Erwachsene

Hallo liebe Mami! Momentan kommen wieder besonders viele Mütter mit ihren Kindern in die Praxis und sagen: „Mein Kind hat Hand-Fuß-Mund (HFM) und ich wollte mal drauf schauen lassen.“ Die Situation ist deshalb so verrückt, weil die Eltern die Diagnose (das böse Schild...

Das Auge – Teil 1

Das Auge – Teil 1

Hallo liebe Mami! Kurzsichtigkeit** ist ein weltweit zunehmendes Problem (im südostasiatischen Raum sind über 80% der Menschen von dieser Fehlsichtigkeit betroffen. Du meinst, das ist alles halb so wild, denn ihr habt keine genetische Veranlagung zur Kurzsichtigkeit?...

Gibt es ein Wundermittel beim Kinder-Husten!

Gibt es ein Wundermittel beim Kinder-Husten!

Schön, dass Du da bist! Heute folgt der letzte Blogeintrag zum Thema 'Husten bei Kindern'. In Zukunft können wir gerne noch genauer auf vertiefende Themen 'Lungenentzündung' oder 'RSV-Bronchiolitis' zum Beispiel eingehen. Bisher... ... hast Du die 10 Dinge gelernt,...

10 Dinge, die du über Husten bei Kindern wissen solltest!

10 Dinge, die du über Husten bei Kindern wissen solltest!

Schön, dass Du da bist! Falls Du mein kostenloses , über 50 Seiten langes Ebook 'ganzheitlich gesunde Kindheit' noch nicht kennst, schau gerne hier vorbei. Hier findest Du viele spannende Informationen (wie erkenne ich, dass mein Kind krank wird? Wann sollte ich zum...

Ist die Babyflasche Normalität?

Ist die Babyflasche Normalität?

Warum es ein Zeichen unserer krankmachenden Gesellschaft ist, dass die Flasche als Norm gilt Früher wurden alle Babys gestillt. Dann kam eine Zeit, in der Babys, deren Mamis nicht stillen konnten oder arbeiten mussten, von Ammen gestillt wurden. Auf der Suche nach der...

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • i.A. Psychotherapie für Kinder- und Jugendliche
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung. Oscar Wilde

Folge mir auf Instagram

This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram Access Token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Error: No posts found.

Make sure this account has posts available on instagram.com.

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist mein einzigartiges E-Book
„Ganz Gesund“
genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... den Gesundheit ist mehr als Medizin! 

X