Antibiotika: 11 Dinge, die alle Mütter wissen sollten!

von | Dez 13, 2018 | Ganzheitliche Medizin

Kindern wird leider viel zu häufig und unnötigerweise Antibiotika verabreicht.

Erläuterungen

AB = Antibiotika

Liebe Eltern,

Dies geschieht vor allem durch Nicht-Kinderärzte, die sich mit dem Keimspektrum (welcher Erreger hat das Kind krank gemacht?) typischer Kindekrankheiten oft nicht auskennen, wie denn auch?

Kennst Du dich mit Autos aus, wenn du eigentlich Spezialist für Fahrräder bist?

KINDER SIND KEINE KLEINEN ERWACHSENE! Weder psychisch, noch entwicklungsphysiologisch noch körperlich!

Vorab möchte ich ein paar Dinge erklären, denn leider wissen Eltern viel zu wenig über die Notwendigkeit oder Nicht-Notwendigkeit von Antibiotika.

Diejenigen von euch, die mir auf Dr. Mami folgen, gehören eher zu der Partei ‚kein AB oder so wenig wie möglich‘. In der Praxis ist es aber so, dass viele Eltern z.B. beim Schnupfen, Husten oder Fieber auch dann auf ein AB bestehen, wenn es nicht sinnvoll und vielleicht sogar schädlich ist.

Für diejenigen unter euch, die keine Lust oder keine Zeit haben, den ganzen Artikel zu lesen (unten als Download angehängt)- hier die Highlights:

Zusammenfassung

  1. AB sind ein Fluch, wenn sie gegeben werden, obwohl sie nicht notwendig sind.
  2. AB sind ein Segen, wenn sie notwendig sind und haben bereits vielen Menschen das Leben gerettet oder verlängert.
  3. AB wirken nur gegen Bakterien, nicht aber gegen Viren. Viele Infektionskrankheiten werden zunächst meist durch Virenausgelöst (Husten, Halsschmerzen, Mittelohrenzündungen, Bronchitis….). Meist brauchen wir also kein AB. Manchmal kommen aber zu einem Virusinfekt im weiteren Verlauf noch Bakterien hinzu, die dann doch eine AB Gabe notwendig machen können (bakterielle Superinfektion).
  4. AB haben nicht nur eine Wirkung auf die krank machenden Bakterien, sie können auch Nebenwirkungen auf den Körper des Kindes haben. Sie haben auch eine Wirkung auf die nützlichen Bakterien, z.B. im Darm – und irritieren damit die Darmflora.
  5. Ein großes Problem, das durch häufige/unnötige AB-Gabe verursacht wird, sind sogenannte ‚Resistenzen‘. Resistenz der Bakterien gegen AB tritt dann auf, wenn die Bakterien sich an das AB ‚gewöhnt‘ haben und das AB deshalb keine Wirkung mehr hat.
  6. Sprecht den Arzt an und stellt sicher, dass ein AB notwendig ist. Kinderärzte sind in der Regel sparsamer mit AB bei Kindern als Ärzte anderer Fachrichtungen, da sie mit den Krankheiten und Krankheitsverläufen bei Kindern vertraut sind!
  7. Im Zweifel (Virus oder Bakterium?) können manchmal Abstriche oder Blutentnahmen als Entscheidungshilfe nötig sein. Diese sind aber nicht immer sinnvoll, euer Arzt wird euch darüber aufklären.
  8. Es ist gut, einen AB-Pass zu führen um einen Überblick darüber zu haben wann welches AB gegeben wurde und welche Nebenwirkungen aufgetreten sind. Diesen findet ihr, gemeinsam mit den Fragen an euren Kinderarzt, auf meiner Homepage zum Download!
  9. Eltern machen bei der Gabe von AB sehr häufig Fehler. Bitte unbedingt genau vom Kinderarzt oder Apotheker noch vor Ort instruieren lassen, insbesondere auch, wenn es sich um die Herstellung von AB-Saft handelt!
  10. Darmkuren sind nicht immer wirksam oder sinnvoll!
  11. Wenn ein AB nötig ist, seit froh, dass es solche gibt. Ich möchte euch bitten an eines zu denken: Antibiotika sind gut. Was nicht gut ist, ist der unnötige Einsatz dieser Medikamente

Ganzheitliche Kindergesundheit eBook

Podcast “Gesund und glücklich mit Dr. Mami”

Anmeldung zum Newsletter

Suche Beiträge über

Ich bin Dr. Mami

Für dich und dein Kind, habe ich mich ausgebildet:

  • Ärztin, Familien- und Life-Coach
  • Gründerin von MAP-Family®
  • Europäisches Diplom für ganzheitliche Medizin
  • In Ausbildung zur Psychotherapeutin für Kinder- und Jugendliche
  • Lehrerin für achtsame Elternschaft mit Selbstmitgefühl
  • Expertin auf www.bindungsorientiert.com
  • diverse zusätzliche Qualifikationen

In meinem Leben habe ich unvorstellbar viele Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten. Mark Twain

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Das kleine aber fiese Zungenband

Das kleine aber fiese Zungenband

Liebe Mami!Bis vor zwei Jahren war mir nicht bewusst, dass das zu kurze Zungenband ein ganzheitliches Problem darstellt, dass es eine große Qual nicht nur für Babies und ihre Eltern, sondern für Menschen JEDEN Alters bedeuteten kann! Und damit bin ich nicht alleine,...

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Mein Problem mit dem Thema Impfen

Liebe Mami! Wow 😮 ich habe heute eine lange Nachricht mit Vorwürfen bekommen: Wie herablassend meine Story über die mütterliche Intuition gewesen sei (tut mir leid, wenn er/sie das so empfunden hat) Dass es so vieles gäbe, was ich über den weiblichen Zyklus nicht...

Traumatisierung in der Kinderarztpraxis

Traumatisierung in der Kinderarztpraxis

Liebe Mami! (Hier kannst du dir diesen Beitrag auch als Podcast anhören.) Der Titel klingt zugegebenermaßen etwas provokativ. Aber vielleicht muss das auch so sein!   Ich bin ehrlich: Ich weiß nicht, ob ich, wäre ich keine Mami, auch so sensibilisiert wäre, was...

Von der Angst bei Kindern und Eltern

Von der Angst bei Kindern und Eltern

Hallo liebe Mami! (Oder auch Papi, falls sich einer herverirrt hat 😊)   Angst und Unsicherheit, sowie Stress, plagt momentan viele Haushalte. Wir haben gestern schon darüber gesprochen, warum die Angst anderer Menschen aktuell manchmal etwas bedrohlich auf unsere...

Wie gefährlich ist dein Kind für die Gesellschaft?

Wie gefährlich ist dein Kind für die Gesellschaft?

Hallo liebe Mami!   Wie gefährlich sind eigentlich die Kinder für unsere Gesellschaft? Sind ihre ständig laufenden Nasen und ihre inkonsequente Hygiene der Grund für die rasche Ausbreitung der Epidemie? Welche Rolle spielen sie WIRKLICH? Müssen wir sie vielleicht...

Kostenloses E-Book

Du möchtest die Gesundheit deines Kindes mit ganz anderen Augen betrachten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich! 

Kostenloser Podcast

Dein Podcast für ein gesundes und glückliches Familienleben.

... denn Gesundheit ist mehr als Medizin! 

Kostenloses E-Book

Dein Kind ist ein “schlechter Esser” und isst zu wenig, zu viel, zu einseitig, zu häufig oder zu selten?

Dann ist dieses E-Book genau das Richtige für dich!